Inhalt



7 Pedelecs im Dienst der Verwaltung

Die Verwaltung radelt jetzt mit Strom

Im Rahmen des gemeinschaftlichen Pilotprojekts „Dienst-Pedelecs“ wurde aus Immissionsschutz-Mitteln des Fachbereichs Umwelt Ende 2010 zunächst ein Elektrofahrrad für den Fachbereich Kinder, Jugend und Schule angeschafft. Der Fachbereich hatte sehr großes Interesse angemeldet – hier wird viel Rad gefahren, es gibt schon 2 „normale“ Dienst-Fahrräder und die Nachfrage ist groß.

Das Team "Gesunde Verwaltung" stellte das Pilotprojekt „Dienst-Pedelecs“ im Arbeitskreis Gesundheit und Arbeit  vor. Der Arbeitskreis schloss sich der Auffassung an, dass Radfahren im Dienst einen wichtigen Beitrag zur gesundheitlichen Verhaltensprävention leisten kann und die Gemeinschaftsaktion geeignet ist, die Gesundheitsvorsorge in der Stadtverwaltung zu fördern.

Auswahlverfahren

Bei einer Bedarfsabfrage im Frühjahr 2011 haben sich 6 weitere städtische Dienststellen um ein Pedelec beworben. Mit Unterstützung des Pedelec-Experten Hr. Alt vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) in Aachen wurden vom Fachbereich Umwelt verschiedene Pedelec-Modelle auf Basis einer umfangreichen Bewertungsmatrix verglichen. Kolleginnen und Kollegen aus den teilnehmenden Dienststellen haben die verschiedenen Modelle getestet, mit Punkten bewerten und konnten so mitentscheiden, welches Pedelec-Modell angeschafft wurde.

Den Zuschlag erhielt der Aachener Fahrradhändler "Stassen", bei dem die Räder zu einem Preis von 1.200 € gekauft wurden.

stadt-ebiker_7_450

(Foto: A.Hermans)

Die Finanzierung der Räder und Gepäcktaschen erfolgte durch den Fachbereich Umwelt, das Team Gesunde Verwaltung übernahm die Kosten für das Radzubehör (Fahrradhelme, Regenponchos).

Am 07. September 2011 wurden die sechs neuen Elektrofahrräder von den Partnern der Gemeinschaftsaktion an die beteiligten Dienststellen übergeben. Über das elektrisch unterstützte Dienst-Fahrrad freuen sich die Projektverantwortlichen in den teilnehmenden Ämtern und Fachbereichen, zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die das Pedelec nun für Dienstgänge nutzen können.

stadt-ebiker_3_450

(Foto: A.Hermans)

Mit gutem Beispiel vorangehen

Neben der Gesundheitsprävention und der Schaffung eines umweltfreundlichen und kostengünstigen Mobilitätsangebots für Dienstgänge sollen mit der Aktion "E-Bikes" als wichtiger Teil der Elektromobilität bekannt gemacht und ihre Alltagstauglichkeit nachgewiesen werden.