Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Nahverkehrsplan

Fahrplanmaßnahmen Juni 2021

Ab dem 13.06. verbessert sich das ÖPNV-Angebot im Stadtteil Brand! 

Nach einem schwierigen, durchgehend von der Pandemie beeinflussten Probebetrieb, geht die Ortsbuslinie in Brand in einen mindestens einjährigen Regelbetrieb über. Sowohl der Linienweg als auch das Betriebskonzept wird beibehalten:

Ein Kleinbus fährt dienstags und samstags zwischen 9 und 13 Uhr zwei große Schleifen durch die Wohnviertel westlich und östlich der Trierer Straße und bringt Fahrgäste zum Wochenmarkt und zu den Geschäften in der Trierer Straße. Es werden 19 Haltestellen alle 30 Minuten angefahren. Der Fahrpreis beträgt 1,60 EUR pro Richtung für Erwachsene und 1,00 EUR für Kinder. AVV-Zeitfahrausweise gelten selbstverständlich auch. Die Linie erhält die Bezeichnung OL 5. 

Das Angebot auf der Linie 50 zwischen Eilendorf und Brand wird erheblich erweitert. Neu ist dabei die Anbindung des Gewerbegebietes Eilendorf Süd. 

Alle Infos zum neuen Fahrplan finden Sie hier:


Die Fahrradbusse verkehren wieder

Planen Sie Ihre nächste Radtour in der Eifel. Der Bus bringt Sie dahin! Lesen Sie hier mehr.

 

Coronamaßnahmen im ÖPNV

Hier bekommen Sie aktuelle Informationen. 

 

Fahrgastbeirat in der Stadt Aachen

Die Politik hat die Einführung eines Fahrgastbeirates in Aachen beschlossen. Der Fahrgastbeirat vertritt die Interessen der Fahrgäste und wirkt für einen besseren ÖPNV. Mitglieder sind Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Der neue Fahrgastbeirat wird nach den Sommerferien zum ersten Mal tagen. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.aachen.de/fahrgastbeirat.

 

Basisinfos zum Nahverkehrsplan (2. Fortschreibung 2015)

In welchem Abstand sollen die Bürger in Aachen eine Bushaltestelle erreichen können? Um welche Uhrzeit soll der Betrieb beginnen, wann fährt der letzte Bus? Wie oft muss man umsteigen, um zum Beispiel aus Richterich den Hauptbahnhof zu erreichen? Wie geht man mit Unpünktlichkeit um? Welche Qualität sollen die Fahrzeuge besitzen? Müssen alle Haltestellen barrierefrei ausgestaltet sein?

Diese und viele weitere Fragen werden im Nahverkehrsplan der Stadt Aachen beantwortet. Er wurde im Jahr 2015 zum zweiten Mal überarbeitet und vom Rat der Stadt Aachen verabschiedet.

Der Nahverkehrsplan der Stadt Aachen bildet den Rahmen für die Entwicklung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Er enthält Ziele und Vorgaben aus der Raumordnung und Landesplanung und stellt Aufgaben für die Stadt aus den Bereichen Stadtentwicklung und Umwelt- und Verkehrspolitik dar. Der Nahverkehrsplan enthält Qualitätsanforderungen für den ÖPNV in Aachen, die maßgeblich für die Vergabe des öffentlichen Dienstleistungsauftrags an die ASEAG waren.