Inhalt



Illumination von Bahnbrücken

licht_karte_bildDie Königstraße in Aachen verbindet den historischen Stadtkern über den “Königshügel” mit den beiden Universitätszentren “Klinikum” und “Campus Melaten”. Sie wird überquert von einem beeindruckenden Ensemble einer steinernen Bogenbrücke und zwei Stahlbrücken, die Anfang des 20. Jahrhunderts fertig gestellt wurden.

In den vorhergehenden Jahrhunderten kam der Königstraße eine sehr wechselhafte Bedeutung zu, als via regia, der “Königlichen Straße”  zwischen Flandern und dem Rhein, mit zwei begrenzenden Stadttoren, die heute nur noch im städtebaulichen Kontext wahrnehmbar sind, gar auch als Sackgasse, die erst in preußischer Zeit mit einer  Zollstation und neuen Handelsrouten  wieder aktiviert wurde.

1870 wurde in der Nachbarschaft die “Rheinisch- Westfälische Technische Hochschule”, die RWTH, gegründet. Damit entwickelte sich das Gebiet neben den Gewerbeansiedlungen auch zu einem nachgefragten  Wohngebiet.

Gleichzeitig wurde die Entwicklung der Bahnstrukturen dynamisch vorangetrieben: alte Bahnhöfe wurden aufgegeben, neue Trassen und Stationen grundsätzlich neu geordnet und errichtet, die kreuzungsfreien Bahnquerungen auch über die Königstraße realisiert.

So entstand das einzigartige Brückenensemble mit den Verbindungen nach Westen, die noch heute infrastrukturell im Stadtgefüge und im Straßenraum bedeutsam sind und aktuell verbunden wurden mit der planerischen Idee einer inszenierenden  Beleuchtung.

Mit dem erprobten Team Büro archigraphus, den Stadtwerken Aachen AG mit Lichtprojekt Aachen e.V., der Handwerkskammer und der DB Netz AG [West] hat die Stadt Aachen dieses Projekt wie auch die bereits realisierte Illumination am Bahnhof- Rothe Erde erfolgreich durchgeführt.

Mit der gesicherten Finanzierung von insgesamt  50.000 Euro (Eigenanteil 25 000 Euro) konnte das Projekt im geplanten Zeitraum umgesetzt werden.

Die neue Beleuchtung wurde  in LED- Technik mit Nachtabsenkung (in der verkehrsarmen Zeit) durchgeführt. Damit wird sowohl eine qualitätvolle und hellere Beleuchtung mit längerer Lebensdauer als auch gleichzeitig mit deutlich geringerem jährlichen Verbrauch realisiert.