Inhalt



Goldene Schanz

Lichtinstallation: Eisenbahnunterführung an der Schanz wird verschönert

Schanz Collage_427
© Stadt Aachen/archigraphus


Das Projekt „Goldene Schanz“ entstand durch einen Zufall:

Nach Erneuerungs- und Stabilisierungsarbeiten der Deutschen Bahn blieben große runde Löcher in den Widerlagern des historischen Brückenbaus an der Vaalser Straße zurück. Es entstand die Idee, diese Löcher mit Einverständnis der Bahn für eine lichttechnische und atmosphärische Aufwertung des Ortes zu nutzen. Im Auftrag der Stadt Aachen (Stadterneuerung und Stadtgestaltung) und gemeinsam mit der STAWAG entwickelte das Architektenteam archigraphus ein Lichtkonzept, das die triste Unterführung Aachen-Schanz in neuem Licht erstrahlen lässt.

Die Idee:

Ein Lichtstreifen oberhalb der Straße akzentuiert die Fuge zwischen den beiden neuen Brückenträgern.

Die Hohlräume der runden Maueröffnungen werden mit gelaserten goldfarbenen Lochblechen geschlossen und nachts von innen heraus beleuchtet.

Die Hohlräume dienen gleichzeitig als Lichtvitrinen. Ausgestellt werden Entwürfe von Jugendlichen, die sich mit dem „Schanzviertel“ auseinandergesetzt und vertraut gemacht haben.

Im Rahmen eines dreitägigen Workshops, angeboten vom Museumsdienst der Stadt Aachen unter Anleitung der Architekten, entstanden zwölf Motive, die nun vor allem in der Dunkelheit die Unterführung in neuem Glanz erstrahlen lassen und die Neugier wecken.

fotos_eröffnung_
© Stadt Aachen

Nach einigen Beleuchtungsproben war es dann soweit.

Am Abend des 4. März 2020 hieß es Licht an! für die „Goldene Schanz“.

Auf Signal der Planungsdezernentin Frauke Burgdorff und Wilfried Ullrich, Vorstand des Vereins Lichtprojekt Aachen und unter dem Applaus zahlreicher interessierter Bürger*innen jeglichen Alters ließen die neuen Lichterinstallationen die Eisenbahnbrücke an der Vaalser Straße in neuem Glanz erstrahlen.

Eine weitere ehemals düstere Unterführung wird zum Kunstobjekt. Und jeden Abend aufs Neue locken die geheimnisvoll leuchtenden Scheiben hinter den goldenen Lochblechen.

Die Schanz als städtebauliche Maßnahme des Innenstadtkonzeptes 2022 ist Teil der Premiumwege, den angenehm gestalteten Fußwegen ins Aachener Stadtgrün.