Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen




Inhalt



Aktuelles

Was ist das „Reallabor Templergraben“?

 

Aktionen und Neuigkeiten

 

Befragung zum Reallabor Templergraben

Wie gefällt Ihnen das Reallabor Templergraben bisher? Das Institut Gender and Diversity in Ingenieurwissenschaften der RWTH hat in Zusammenarbeit mit der Stadt Aachen und mit Unterstützung der studentische Initiative Uni.Urban.Mobil, dem VCD und dem ADFC einen Fragebogen entwickelt. Was bedeutet das Reallabor für Einzelne? Welche Herausforderungen bietet der neu geschaffene öffentliche Raum?
Kann diese Maßnahme dazu beitragen, die Mobilitätswende voranzubringen und die Stadt lebenswerter zu machen? Oder sind die Maßnahmen am Templergraben unangemessen und realitätsfern?

Jetzt hier bis zum 15.11.2021 an der Umfrage teilnehmen!

 

Zeitraum des Reallabors Templergraben wird verlängert

am 18. Juni änderte sich auf dem Templergraben zwischen Schinkelstraße und Wüllnerstraße die gewohnte Verkehrsführung. Dort können sich seitdem nur noch Fußgänger*innen, Radfahrer*innen und Linienbusse fortbewegen.

Der Mobilitätsausschuss hatte das Konzept des „Reallabors Templergrabens“ mit zwei Testphasen und einer voraussichtlichen Dauer von vier Monaten beschlossen.

Neben der Netzunterbrechung am Templergraben soll in einer weiteren Phase die anstehende Regionetz-Baumaßnahme in der Jakobstraße mit in die Untersuchung einfließen. Hierdurch soll erprobt werden, wie sich eine weitere Netzunterbrechung innerhalb des Grabenrings auf die umliegenden Straßen auswirkt. Eine Umfahrung des Templergrabens über die Jakobstraße ist mit dem Kfz dann nicht mehr möglich.
Da sich der Start der Baumaßnahme in der Jakobstraße auf Anfang 2021 verschiebt, hat der Mobilitätsausschuss entschieden das „Reallabor Templergraben“ bis auf Weiteres zu verlängern.

 

Am 18. Juni 2021 ist das „Reallabor Templergraben“ gestartet

Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen und RWTH-Rektor Professor Dr. Ulrich Rüdiger sowie die Verkehrsinitiativen Uni.Urban.Mobil. (U.U.M.), Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) und Verkehrsclub Deutschland (VCD) sowie Vertreter*innen des Allgemeinen Studierenden-Ausschusses (AStA) der RWTH Aachen eröffneten am 18. Juni um 13.30 Uhr das Reallabor und erläuterten in einem Pressegespräch die Hintergründe und Ziele.

Eröffnung1_550Px

Informationen zu den weiteren Aktionen am Eröffnungswochenende finden Sie hier und auf den Seiten des AStA.

Die genaue Erläuterung der geänderten Verkehrsführung ab dem 18. Juni finden Sie hier.