Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Die Geschichte des Gebäudes

Der erste Bauabschnitt für das vierflügelige, Fabrikationsgebäude wurde im Jahr 1910 beendet.

 Von 1911 bis 1955 führte der Nadelfabrikant Walther Hesse die Fabrik, in der bis zu 2.000 Menschen ihren Lebensunterhalt verdienten. Unter ihnen auch viele Arbeiterinnen und Arbeiter die seit den 1960er Jahren die erste Generation von Migranten in Aachen bildeten.

Durch den Verkauf der Rheinnadel an Herbert Pavel im Jahr 1955 begann eine neue Ära der Fabrikgeschichte: Die Rheinische Nadelfabriken GmbH entwickelte sich durch den Ankauf verschiedener Firmen in ganz Europa zu einem weit verschachtelten Industrieunternehmen.

Aufgrund der starken Konkurrenz aus dem asiatischen Markt musste die Nadel-Produktion im Jahr 2004 eingestellt werden. Die Maschinen und Kundenkontakte wurden an eine Firma in Süddeutschland verkauft.

Die Firma Rheinnadel-Automation hat ihre Produktionsstätten weiterhin im Reichsweg 38.

Nadelfabrik, (c) Peter Hinschläger

 

Kontakt

Stadtverwaltung Aachen
Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration
Nadelfabrik
Reichsweg 30
52068 Aachen

fon: 0241/43256625
E-Mail

Teamleitung:
N.N.
    
Stellv. Teamleitung:

Verwaltung:

Hausmeister:
Herr Heimig
Herr Moradi
Herr Arian

Servicezeiten
der Hausverwaltung

Montag, Dienstag
und Donnerstag
8 bis 15 Uhr

Mittwoch
8 bis 16 Uhr

Freitag
8 bis 13 Uhr

Aktueller Newsletter