Inhalt

Islam



 

Was ist Islam?

Darin ist das Wort Salam enthalten. Es bedeutet Friede, Wahrheit und im religiösen Sinne vollkommene Unterwerfung unter den Willen Gottes. Islam ist neben Judentum und Christentum eine der drei großen Weltreligionen und hat das gleiche Fundament. Von einem Muslim soll Frieden ausgehen: zwischen sich und Gott, seinem persönlichen Umfeld, seiner Familie, seiner Gesellschaft, der Umwelt, kurz der Schöpfung Gottes insgesamt.

Das Gottesbild ist Schwerpunkt der islamischen Lehre und überzeugend in seiner Eindeutigkeit. Allah, der Schöpfer alles Seins, gibt sich uns Menschen in Seinen Offenbarungen mit Seinen 99 Namen bzw. Eigenschaften zu erkennen; unter diesen ist Allah Sein Eigenname und “der Unendlich Barmherzige” der am häufigsten erwähnte.

Quellen der islamischen Lehre sind: der Koran (das Heilige Buch der Muslime, Koran: der Vielgelesene) die Sunnah (die Lebensweise des Propheten Muhammad - Friede sei mit ihm - und die Aussprüche oder Hadithe des Propheten. Diese Lehre hat den Anspruch, für jede Zeit und alle Zeiten gültig zu sein.

Die islamische Lehre umfasst alle Lebensbereiche und gilt für Mann und Frau gleichermaßen. Der Islam gibt dem Leben und dem Sterben einen Sinn, läßt aber nie einen Zweifel daran, ohne dabei das Diesseits zu vernachlässigen, daß der Erfolg im Jenseits das Hauptziel unseres menschlichen Daseins ist.

Kurz die Glaubensinhalte und die dazugehörigen Säulen im Islam: unter einem praktizierenden Muslim versteht man eine Person, dessen religiöse Überzeugung mit seiner religiösen Praxis eng miteinander verflochten sind.

Der Muslim glaubt:

  • an einen Einzigen Gott, Allah (reiner Monotheismus): dies ist die Ausgangsbasis;
  • an die Auferstehung;
  • an ein Ewiges Leben nach dem Tod;
  • an alle Offenbarungen (Thora, Psalmen, Evangelium über die Propheten Adam, Abraham, Ismail, Isaak, Jakob, Moses, Jesus) und als letzte Offenbarung der Koran (bestätigend alle vorhergegangenen), den Muhammad als letzter und Siegel der Propheten empfangen hat;
  • an die Engel;
  • an das Schicksal oder die Vorherbestimmung.

Dazu gehören die sog. 5 Säulen der Glaubenspraxis:

  • das Glaubensbekenntnis (Schahada), dass es keinen Gott gibt außer Allah und dass Muhammad Sein Diener und Gesandter ist,
  • die 5 täglichen rituellen Pflichtgebete,
  • die Pflichtabgabe (Zakat),
  • das Fasten im Monat Ramadan,
  • die Pilgerfahrt nach Mekka einmal im Leben (Hadsch).

O ihr Menschen, Wir haben euch ja von einem männlichen und einem weiblichen Wesen erschaffen, und Wir haben euch zu Völkern und Stämmen gemacht, damit ihr einander kennenlernt. Gewiss, der Geehrteste von euch bei Gott ist der Gottesfürchtigste von euch. Gewiss, Allah ist Allwissend und Allkundig.“

Koran
Sure 49, Vers 13

"Keiner von euch ist gläubig, bis er nicht für seinen Bruder das wünscht, was er für sich selbst wünscht."

Prophet Muhammad
Friede und Segen mit Ihm

 

In Aachen und Umgebung leben ca. 20.000 Muslime.

Die Muslime haben zwei Feste im Jahr:

1. Das Ramadanfest und

2. das Opferfest.