Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen




Inhalt

Veranstaltungen



 

Das Medienzentrum bietet Veranstaltungen für Lehrkräfte, Grundschullehrkräfte, Erzieher*innen aus Kindertagesstätten, pädagogische Fachkräfte aus dem Offenen Ganztag sowie andere Adressanten an.

Über die Veranstaltungen für Lehrkräfte informiert die Schulaufsicht ca. eineinhalb bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn alle Schulen im Einzugsgebiet via Mail.

Aktuelle Veranstaltungen (2022)

Sofern nicht gesondert vermerkt, finden die Veranstaltungen 2022 digital über Zoom statt. Andernfalls ist der Veranstaltungsort der Seminarraum des Euregionalen Medienzentrums. Diesen finden Sie im Erdgeschoss des DEPOT, Talstraße 2 Aachen, links neben den Räumlichkeiten der Stadtteilbibliothek.

Basisworkshop „Pädagogischer Einsatz von Tablets in der Kita“ (Erzieher*innen an KiTas im Raum Würselen) – 10. Mai 2022, Seminarraum Medienzentrum und digital, 09.30-11.30 Uhr
Medien sind überall – egal ob in Kinderhänden oder in der aus den Kinderaugen zu beobachtenden Umwelt. Neueste Studien zeigen dabei, dass sehr viele Vorschulkinder digitale Medien zu Hause ausschließlich zum Vergnügen nutzen, wie etwa in Form von Spielen oder Videoclips. Wenn sie jedoch nicht früh lernen, dass diese Geräte auch als Informationsquelle, Ausdruck der eigenen Kreativität oder Lernwerkzeug genutzt werden können, werden die Mädchen und Jungen auch im Laufe ihrer weiteren Bildungsgeschichte und im Alltag diese Medien tendenziell nur einseitig nutzen.

Das muss aber nicht sein – die Kita als Bildungsraum kann allen Kindern die gleichen Chancen eröffnen, einen kompetenten und vor allen Dingen kritischen Umgang mit (digitalen) Medien zu erlernen.

Einführung in die Bildungsmediathek NRW, 2 Veranstaltungen (schulformübergreifend) – 16. März 2022 (12.30 Uhr - 14.00 Uhr) und 27. April 2022 (12.30 Uhr - 14.00 Uhr)
In diesem Beratungsformat kann man die Grundfunktionen der Bildungsmediathek NRW kennen. Folgende Inhalte sind für die Veranstaltung geplant:

  • Aufbau und grundlegende Funktionen des Angebots
  • Registrierung
  • Suche und Filter
  • Medienlisten und Schülerzugänge

Digitale Medien und Sprache (Erzieher*innen) – 09. Februar 2022 + 10. Februar 2022
Dank Sprache können sich Kinder anderen mitteilen, sich mit ihnen austauschen und Beziehungen eingehen. Für die Unterstützung der Sprachentwicklung ist der Austausch mit den pädagogischen Fachkräften als sprachliche Vorbilder sehr zentral – doch auch der gezielte und begleitete Einsatz digitaler Medien kann hierbei fördernd wirken.

In diesem Workshop erleben und erfahren Sie viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien mit dem Ziel, bei Kindern die Freude an Sprache und Sprechen zu wecken und zu fördern. Dabei wird der Umgang mit (Bilder-)Büchern, Geschichten, Erzählungen und Reimen genauso in den Blick genommen wie die Schaffung von Sprachanlässen.

Einführung in die Arbeit mit dem iPad-Koffer für OGS-Fachkräfte (OGS-Fachkräfte) – Terminanfrage über David Falke, david.falke@mail.aachen.de
Neben der verlässlichen Betreuung der Schüler*innen verfolgt der Offene Ganztag mit zahlreichen außerunterrichtlichen Angeboten und Lerninhalten einen wichtigen Bildungsauftrag. Für die Vermittlung von Medienkompetenz eröffnet das zahlreiche Möglichkeiten fernab der Lernpläne. Das Medienzentrum qualifiziert Fachkräfte aus dem Offenen Ganztag für den Einsatz von iPads in der Bildungsarbeit. Nach einer Einführung in die Bedienung und Anwendung der Endgeräte werden den Fachkräften exemplarische Apps vorgestellt, die sich besonders gut in den Nachmittag integrieren lassen. Die Qualifizierung schließt mit einer praktischen Übung ab. Bei Bedarf stellt das Medienzentrum der Einrichtung einen Tablet-Koffer (16 iPads) für den Zeitraum von drei Monaten zur Verfügung. Einrichtungen aller Träger in Stadt und Städteregion Aachen können sich ab sofort beim Medienzentrum für die Schulung anmelden.

Einführung in die graphische Programmierung für Grundschulen (Grundschullehrkräfte) – 06. September 2022
Nach einer kurzen Vorstellung von IT4Kids und der entsprechenden Software erleben und erproben die Teilnehmenden eigenständig das Programmier-Angebot. Nach dem Zusammenstellen aller Ergebnisse wird abschließend verstärkt auf verschiedene Lehrmaterialien für graphische Programmierung in Grundschulen eingegangen, welche einen wichtigen Beitrag zur digitalen Bildung und deren Vermittlung von Grundschulkindern liefert

Einführung in die Filmbildung (Lehrkräfte der weiterführenden Schulen) – Termine werden noch bekannt gegeben
Filme sind ein Bestandteil der medialen Kultur und werden auch im Unterricht eingesetzt. Die gezeigten Bilder haben eine starke suggestive Kraft und sind für Kinder und Jugendliche nicht immer einfach zu verstehen. Gerade das Verständnis der Wirkung von Bildern ist von großer Bedeutung, um Filme zu verstehen bzw. Filme zu erstellen.

Die Tagung „Filmbildung“ fand am 17. Januar 2018 statt. Hier ging es darum, wie Sie im Unterricht den Schülerinnen und Schülern den kritischen, aber auch kreativen Umgang, mit dem Medium Film vermitteln können. Dazu informierten wir über unterschiedliche Szenarien und Methoden für den Unterricht.

Einführung in die Präsentationstechnik (schulformübergreifend) – Termin auf Anfrage
Das Seminar richtet sich an Nutzerinnen und Nutzer von interaktiven Systemen mit Epson Beamer und Smart-Boards sowie an jeden, der einen Einblick in die Nutzungsmöglichkeit dieser Systeme erhalten möchte. In dem Seminar zeigen wir Ihnen, wie einfach der Umstieg von der Kreidetafel auf die „Digitale Tafel“ ist. Ohne PC kann die interaktive Tafel, wie Sie es von der klassischen Kreidetafel gewohnt sind, genutzt werden. Hierfür muss nur der interaktive Beamer über dem Whitebord eingeschaltet werden, und sie können direkt mit dem Unterricht starten. Die Verwendung von Kreide und Schwamm entfällt. Interaktive Tafelsysteme können vielseitig genutzt werden.

Erfahren Sie mehr über

  • die Nutzung einer interaktiven Tafel
  • die Nutzung und Anbindung einer Dokumentenkamera
  • Software für interaktive Tafeln die Anbindung
  • den Anschluss von PC, Notebook und Tablet

Einsatz von digitalen Medien im Sachunterricht der Grundschule mit LEGO® Education SPIKE™ Essential – 17. Februar 2022
LEGO® Education SPIKE™ Essential ist ein digitales Lernkonzept für den Einsatz im Sachunterricht und für die digitale Medienbildung in der Grundschule.

In dieser Fortbildung lernen Sie Möglichkeiten kennen, wie sich mit Hilfe der SPIKE™ App für Tablets oder Computer selbst gebaute Modelle programmieren und auf diese Weise zum Leben erwecken lassen. Die App basiert sowohl auf einer einfachen und kindgerechten Programmierumgebung mit Symbolblöcken wie auch auf der beliebten und in der allgemeinbildenden Schule häufig genutzten Programmiersprache Scratch.

Gemeinsam mit Ihnen werden problemlösend Unterrichtsmaterialien aus den folgenden sechs Lernbereichen bearbeitet: Große Abenteuer, fabelhafter Freizeitpark, auf Entdeckungsreise, lustige Schulfest-Spiele, kuriose Erfindungen und FIRST LEGO® League Explore. Die Projekte konzentrieren sich auf die Themen MINT, Programmierung und Informatik, Maschinenbau, Naturwissenschaften, kommunikative Fertigkeiten und kreatives Forschen.

Erzieher*innen in Ausbildung (nur BK Käthe-Kollwitz-Schule) – Termin auf Anfrage
Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Euregionalen Medienzentrum Aachen und dem Berufskolleg Käthe-Kollwitz-Schule der StädteRegion Aachen erhalten angehende Erzieherinnen und Erzieher theoretische und praktische Einblicke in die aktive Medienarbeit mit Kindern im Vor- und Grundschulalter. Alle Schuleingangsklassen erhalten praxisbezogen Kenntnis von wichtigen medienspezifischen Tools und den kostenfreien Angeboten des Medienzentrums. Die Studierenden der Abschlussklassen erproben in Workshops Film-Apps an einem konkreten Beispiel und erstellen ein kreatives Medienprodukt, wie z.B. einen eigenen Trickfilm zum Thema Märchen drehen.

Fachcafé - Einsatz von iPads in der Grundschule (Grundschulkräfte) - 23. März 2022 (14.00 - ca. 16.00 Uhr), Seminarraum des Euregionalen Medienzentrums
Einsatzmöglichkeiten des IPads im Schulalltag werden vorgestellt, z.B.: Ipad als Dokumentenkamera, Bildbearbeitungen, Arbeitsblätter herstellen mit Pages, Ordnungssysteme, etc.

Games – 09. März 2022
Text folgt.

Gehetzt im Netz – Prävention und Intervention von Cyber-Mobbing (schulformübergreifend) - 14. September 2022 (14.00 Uhr - 16.00 Uhr)
Neben den eigenen Eltern sind es Lehrkräfte oder pädagogische Fachkräfte, die Kinder und Jugendliche bei einem Cyber-Mobbing-Vorfall ansprechen. Oft liegt bereits ein langer Leidensweg hinter den Betroffenen, bis sie sich Hilfe holen und über die Vorfälle sprechen. Nun ist es wichtig, dass pädagogische Fachkräfte professionell und einfühlsam gemeinsam mit den Betroffenen den Mobbing-Fall aufarbeiten. Der Workshop „Gehetzt im Netz – Prävention und Intervention von Cyber-Mobbing“ gibt Hintergrundinformationen und  zeigt auf, wie pädagogische Fachkräfte mit Cyber-Mobbing umgehen und präventiv mit Kindern und Jugendlichen dazu arbeiten können.

Grooming, Doxing, Scamming – Digitale Gewalt (schulformübergreifend) - 05. Mai 2022 (14.00 Uhr - 16.00 Uhr)
Digitale Gewalt ist ein reales Problem. Kinder und Jugendliche kommen bereits früh mit verschiedenen Formen digitaler Gewalt, wie zum Beispiel Cyber-Mobbing, Cyber-Grooming oder Hate Speech, in Berührung. Umso wichtiger ist es, dass sie verschiedene Phänomene benennen, sich schützen und sinnvoll auf digitale Gewalt reagieren können. Um pädagogische Fachkräfte in ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu stärken und zu unterstützen, werden in diesem Workshop verschiedene Begrifflichkeiten, Definitionen und Handlungsmöglichkeiten zu den unterschiedlichen Phänomenen digitaler Gewalt aufgezeigt.

Interaktive Formate einfach in Logineo LMS integrieren – 25. Mai 2022 (12.30 Uhr - 14.00 Uhr) (schulformübergreifend)
In diesem Online-Beratungskurs lernen Sie die interaktiven Test- und Übungstools H5P und learningapps kennen. Diese Tools ermöglichen die Erstellung von interaktiven grafischen Aufgaben. Die Einbindung von Ton ist ebenfalls möglich. Sie haben die Möglichkeit, die Erstellung von eigenen und die Integration von bereits fertiggestellten Übungen in einen Kurs zu erproben.

Keynote in der Kita - eine App für alle Fälle! (Erzieher*innen aus der Kita) - 21. September 2022
Text folgt noch

Klimadetektive in der Grundschule (Smart School) (Grundschullehrkräfte)- 23. August 2022
Immer mehr Schulen werden mit Sensorik ausgestattet, damit Bereiche wie Wassernutzung, Energieeffizienz, Gesundheit und Sicherheit optimiert werden können. Seit der Corona-Pandemie stehen in vielen Klassenräumen mittlerweile mobile CO2-Messgeräte, die für eine Überwachung der Luftqualität sorgen. Dass diese Geräte aber auch für den Unterricht in einer Grundschule spannend sein können, soll in einem praxisnahen Workshop vermittelt werden. Wie Schüler*innen mittels Sensorik ihre Umwelt gestalten und wie die Schule blitzschnell zum Reallabor wird, wird anhand vieler Unterrichtsbeispiele vermittelt. Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten alle Teilnehmenden Materialien für ihren Unterricht.

Medienkompetente KiTa – Termin auf Anfrage (KiTa-Teams)
Die KiTa als Bildungsraum kann allen Kindern die gleichen Chancen eröffnen, einen kompetenten und vor allen Dingen kritischen Umgang mit (digitalen) Medien aus der Alltagswelt zu erlernen. Darunter zählt mitunter, dass Kinder früh für ihre Rechte wie etwa die am eigenen Bild sensibilisiert werden sowie digitale Endgeräte als aktives und kreatives Werkzeug statt als passives Gerät (z.B. für Filme und Spiele) kennenlernen. Beides beeinflusst die weitere Bildungsgeschichte und den gesunden Umgang solcher Medien im Alltag positiv.

Die Schulung – digital oder analog – richtet sich idealerweise an das gesamte KiTa-Team. Im medienpädagogischen Teil werden die Alltagswelt der Kinder und die eigene mediale Biographie thematisiert sowie Anregungen für Elternarbeit zum Thema Medienbildung gegeben. Erst in einem zweiten Schritt lernen die Erzieherinnen und Erziehern das Tablet in einer Praxisphase als pädagogisches Werkzeug näher kennen und können selber bereits von anderen Bildungseinrichtungen erprobte und bewährte Ideen für einen zielgerichteten Einsatz in der Kita (hier: mit Vorschulkindern) testen. Der pädagogische Aspekt nimmt dabei einen zentralen Stellenwert in der Schulung ein.

Im Anschluss an die Schulung erhalten Kitas ohne eigene Tablets für einige Wochen einen Tablet-Koffer, um somit das in der Schulung Gelernte direkt in der Praxis zu erproben und gegebenenfalls hinterher nachhaltig zu implementieren. Nach dieser Erprobungszeit der Tablets im pädagogischen Kitaalltag erhalten die KiTas ein Zertikat.

Onilo: Mit Lesespaß zum Lernerfolg - Beliebte Kinderliteratur als digitales Lehr- und Lernmittel (Lehrkräfte der Jgst. 5-6, Grundschullehrkräfte und Erzieher*innen) - Termin steht noch nicht fest
In dieser 120-minütigen Schulung zeigen wir Ihnen, wie man mithilfe der neuen Medien aus desinteressierten Lesemuffeln begeisterte Leseratten macht. Anhand der Lernplattform Onilo.de geben wir Ihnen einen Überblick über die vielfältigen Lehrmöglichkeiten mit animierten Bilder- und Sachbüchern. Bei den mittlerweile über 180 sogenannten „Boardstories“ handelt es sich, vereinfacht gesagt, um pädagogisch aufgewertete „Bilderbuchkinos“ mit optionalem Sprecher und Text. In die Boardstories sind gezielt Animationen und Zooms eingebaut, die das Text-, Lese- und Hörverständnis fördern sowie die Aufmerksamkeit und Motivation steigern. Zudem sorgen sukzessive Textabschnitte dafür, dass die Kinder nicht überfordert werden, sondern mit Spannung die Handlung verfolgen.

Zum Einstieg geben wir Ihnen zunächst eine Einführung in die verschiedenen Funktionen und Anwendungsfelder. Begleitend verdeutlichen wir das pädagogische Konzept und demonstrieren bewährte Methoden für das gemeinsame Lesen am Whiteboard und Beamer. Im zweiten Teil werden die differenzierten und interaktiven Begleitmaterialien zu den jeweiligen Geschichten vorgestellt. Anschließend bekommen Sie eine Übersicht zur Themenvielfallt und den Möglichkeiten der fächerübergreifenden Kompetenzförderung. Abschießend stehen Methoden für den offenen Unterricht und die individuelle Leseförderung im Mittelpunkt, während Sie selbst per Schülercode zum Ausprobieren am Tablet, PC oder Smartphone eingeladen werden.

Begleitend beantworten wir gern Ihre Fragen im live-Chat.

Sketchnotes: Kreative Methoden zum Visualisieren und Präsentieren im Unterricht (schulformübergreifend) – zwei aufeinanderfolgende Termine: 31. Mai 2022
Wir leben in Zeiten, wo Lesekompetenz einen wichtigen Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe darstellt. Im Workshop wird der Einsatz von Sketchnotes als Werkzeug zur Visualisierung erprobt. Visualisierungen können genutzt werden, um Textarbeit zu entschlacken, Teilhabe zu ermöglichen und Unterricht indivisualisiert zu gestalten. Wir lernen einfache Symbole selbst zu zeichnen, stellen Inhalte und Abläufe bildlich dar und steigern so Verständnis und Merkfähigkeit. Ziel des Kurses ist einen Einstieg in das Werkzeug „Sketchnotes“ zu erhalten und eine erste eigene Sketchnote zu zeichnen. Darüber hinaus werden kurz Tools auf dem iPad aufgezeigt, um das Erlernte für den eigenen Unterricht digital umzusetzen.

Trickfilmarbeit mit Vor- und Grundschulkindern - der Termin wird noch bekannt gegeben
Filme können lustig, informativ und bereichernd sein. Aber eben auch beängstigend, packend und für junge Menschen oft überfordernd. Lernen Sie daher die Trickfilmarbeit als pädagogisches Tool kennen, um Medienerfahrungen von Vor- und Grundschulkindern pädagogisch aufgreifen zu können. Schauen Sie hierzu noch einmal (theoretisch) mit Kinderaugen fern, decken mit Hilfe von optischen Spielzeugen den Trick im Trickfilm auf, und nutzen am Ende dieses Wissen, um in Kleingruppen einen eigenen Kurzfilm mit Trick zu drehen. Alle Inhalte eignen sich hervorragend für die pädagogische Arbeit mit Vor- und Grundschulkindern.


Weitere Veranstaltungen
(derzeit ohne Termine bzw. abgeschlossen)

Die Bildungs-App für Lernorte: BiParcours
Die App BIPARCOURS, ein Angebot von Bildungspartner NRW, richtet sich an schulische und außerschulische Lernorte und ist als multimediales Lernwerkzeug zu verstehen. Das Stadtarchiv Aachen hat als einer der ersten außerschulischen Lernorte in der Region Parcours für diese App erstellt. Schulen haben damit die Möglichkeit, die Einrichtung und themenbezogene Angebote mobil oder vor Ort zu erkunden. Mit der App lassen sich aber auch in der Schule eigene Themenrallys, Quizfragen und Stadt- und Naturrundgänge zu den verschiedensten Themen kreieren. Wie genau das geht, zeigt dieser Workshop. In den Räumen des Stadtarchivs lernen Sie zunächst die vielfältigen Angebote im Bereich Archiv und Schule kennen und erhalten dann eine praktische Einweisung in die Erstellung einer Themenrally. Zudem informieren wir Sie über unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten der App im Unterricht. Die Fortbildung ist für Lehrkräfte aller Schulformen geeignet.

Datenschutz im Schulbereich – Was müssen Lehrkräfte beachten?
Die Veranstaltung informiert über den rechtlichen Rahmen der Datenverarbeitung durch Lehrkräfte in der Schule sowie auf der privaten ADV-Anlage und zeigt an Beispielen, wo Vorsicht geboten ist.

Datenverschlüsselung im Schulbereich
In unserer schulformübergreifenden Fortbildungsveranstaltung „Sichere Daten im Schulalltag“ werden den teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrern anhand von Software- sowie Hardware-basierenden Verschlüsselungsmethoden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, wie ein geschützter Umgang mit Daten im Schulalltag gewährleistet werden kann.

Es besteht die Möglichkeit, private Laptops/Netbooks (Betriebssystem ab Windows 7 aufwärts) sowie ein eigener, freier USB-Stick (möglichst USB 3.0 / ab 8 GB) mitzubringen.

Referent: Theo Meer, Medienberater des Kompetenzteams der Städteregion Aachen

Einführung in Calliope
In dieser Veranstaltung aus dem Bereich "Problemlösen und Modellieren" (Medienkompetenzrahmen NRW) erhalten Lehrkräfte unter Anleitung des Referenten Stefan von Helden (regio iT) einen Einblick, wie man mit dem Einplatinencomputer Calliope mini Grundschüler*innen spielerisch an die Funktionsweisen eines Computers heranführen und Grundkenntnisse der Informatik vermitteln kann.

Einführung in EDMOND NRW
Im Rahmen dieser Veranstaltung erfahren Sie, wie Sie mit dem Onlinedienst „EDMOND.NRW“ für Bildungsmedien Ihren Unterricht medial bereichern können. Im Oktober 2015 wurde das System der Onlinemedien des Medienzentrums deutlich aufgewertet und Sie können bequem via Download oder Streaming auf Filme und dazu passendes Unterrichtsmaterial kostenlos zugreifen. Folgende Inhalte werden angesprochen:

  • wie Sie mit "EDMOND.NRW" ihren Unterricht bereichern können
  • die vereinfachte Recherche nach Medien
  • wie Sie Ihre Suchergebnisse zur späteren Verwendung speichern
  • wie Sie Medien online und offline nutzen
  • wie Sie Schülerinnen und Schülern individuellen Zugang zu den Medien verschaffen können
  • welche künftigen Angebotserweiterungen in Vorbereitung sind

Einführung in LEGO @ Education
In diesem Workshop wird das gleichnamige Lernkonzept von Lego Education vorgestellt. Marius Galuscka (Christiani GmbH) zeigt, wie mit einem Bausatz und der zugehörigen Software elementare Grundsteine des Programmierens in den Unterricht einfließen können. WeDo 2.0 ist vornehmlich für den Sachunterricht an Grundschulen konzipiert.

Erste Hilfe zu Logineo NRW LMS
In diesem digitalen Vorführungs-WEBINAR werden Ihnen erste Schritte für den Einstieg in LOGINEO NRW LMS vorgestellt, wie etwa konkrete Beispiele für die Kursgestaltung, übliche Kursformate, das Erstellen und Ändern von Themenabschnitten, das Einfügen von Textfeldern sowie das Einstellen von Textfeldern und Materialien (Bilder, Dateien und Links).

Einführung in den Umgang mit iPads im Unterricht in der Grundschule
Viele Schulen wünschen sich iPads oder setzen diese bereits im Unterricht ein. Trotz-dem ist der Einstieg eine große Hürde und stellt Lehrkräfte häufig vor Herausforderun-gen. Wie organisiere ich den Umgang mit den iPads in den Klassen? Welche Apps sind sinnvoll? Wie bekomme ich die Apps auf das iPad?

Diese Einführung soll dazu dienen, die ersten Schritte mit dem iPad im Unterricht zu machen, konkrete Anregungen zum Umgang mit ebendiesen zu geben und an einem exemplarischen Beispiel eine Möglichkeit des Einsatzes selbst zu erproben.

Wir freuen uns sehr, Frau Terodde als Referentin für die Fortbildung gewonnen zu haben. Sie ist Lehrerin an der Grundschule Feldstraße. Die Grundschule Feldstraße war eine Pilotschule der Stadt Aachen für das Förderprogramm „Gute Schule 2020“.

Erzieher*innen in Ausbildung (nur BK Simmerath)
Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Euregionalen Medienzentrum Aachen und dem Berufskolleg Simmerath/Stolberg der StädteRegion Aachen erhalten angehende Erzieherinnen und Erzieher theoretische und praktische Einblicke in die aktive Medienarbeit mit Kindern im Vor- und Grundschulalter. Die Fortbildungen legen den Focus auf die kreative Trickfilmarbeit mit mobilen Endgeräten und den Einsatz altersgerechter Kurzfilme. Darüber hinaus lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihre Berufsgruppe spezifische, kostenfreie Angebote des Medienzentrums kennen.

Fake News erkennen: Ein Thema für den Unterricht
„Fake News“ als Unterrichtsthema fällt sowohl in den Referenzrahmen Informationskompetenz als auch in den Medienkompetenzrahmen NRW. Doch wie können Sie dieses Thema konkret in den Unterricht integrieren? Hierzu erhalten Sie in dieser Veranstaltung nicht nur eine allgemeine Einführung zu „Fake News“, sondern auch konkrete Handlungsempfehlungen, wie Sie Ihre Schüler*innen für einen kritischen Umgang mit Nachrichten sensibilisieren können. Im Anschluss erhalten Sie zusätzlich eine Führung durch die Stadtbibliothek Aachen.

Filme lesen lernen - Filmanalyse und Filmpraxis im Unterricht
Weitere Informationen (PDF)

Internet ABC
Heutzutage haben Kinder immer früher Zugang zum Internet, ganz gleich ihrer Kompetenz, sich hierin auch wirklich sicher und selbstständig bewegen zu können. Inwiefern können Schulen die Medienkompetenz der Kinder fördern, so dass die Mädchen und Jungen auch bildungs- und lerntechnisch von der Welt der unbegrenzten Möglichkeiten - dem Internet - positiv profitieren können?

In der Fortbildungsreihe "Internet ABC" erhalten Lehrerinnen und Lehrer der 3. – 6. Jahrgangsstufe einen guten Überblick über das vielseitige Angebot der Lernplattform Internet ABC.

Die beiden Schwerpunktthemen „Informationsdschungel – Tipps fürs kindgerechte Recherchieren im Internet“ und „Falsche Zungen - wie man sich vor Lügnern und Beleidigungen im Internet schützen kann“ werden nun auch digital als Kombination einer verpflichtenden vorausgegangenen Selbstlernphase in Moodle und einem abschließenden WEBINAR angeboten.

Die Teilnahme der Einführungsveranstaltung sowie an zwei der anderen Internet-ABC-Veranstaltungen ist Voraussetzung für den Erhalt des Zertifikates „Internet-ABC-Lehrkraft“. Jede Veranstaltung kann jedoch auch unabhängig vom Zertifikat besucht werden.

Des Weiteren können Sie bei Interesse individualisierte Internet-ABC-Schulungsformate für das gesamte Kollegium anfragen.

KiTa-Mediencafé
Das KiTa-Mediencafé ist als analoge Erweiterung zu der 2019 auf dieser Website gestarteten Best-Practice-Reihe zu verstehen und bietet Erzieher*innen vielseitige Anregungen für den pädagogischen Einsatz von Medien in der KiTa.

Nach einem kurzen Impuls-Vortrag haben Sie die Möglichkeit, in gemütlicher Atmosphäre und bei Kaffee und Kuchen mit Expert*innen an verschiedenen Themen-Tischen über die jeweiligen Praxisideen zu diskutieren. Der Austausch über weitere medienpädagogische Erfahrungen und/oder Fragen kommt hierbei nicht zu kurz, so dass Sie am Ende mit vielen neuen Ideen nach Hause bzw. in Ihre KiTa fahren.

Kurzfilme in der außerschulischen Bildungsarbeit
Erweitern Sie Ihr eigenes Portfolio für die pädagogische Arbeit mit Kurzfilmen. Am Beispiel eines Zeichentrickfilms erarbeiten Sie in der Gruppe Möglichkeiten für Anschlussaktionen, die zur praktischen Umsetzung mit Vor- und Grundschulkindern einladen. Dabei werden Ihnen ganz nebenbei auch geeignete Präsentationsgeräte aus dem kostenlosen Verleih des Medienzentrums für Bildungseinrichtungen vorgestellt.

Mediencafé
Das Mediencafé ist die neue Veranstaltungsreihe vom Euregionalen Medienzentrum Aachen und bringt Lehrerinnen und Lehrer und Expertinnen und Experten in entspannter Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen zu einem aktuellen Medienthema zusammen. Nach einem kurzen Impulsvortrag erhalten Sie Anregungen zu unterschiedlichen auf das Thema bezogenen Bereichen. Die Veranstaltung endet in einem Open Space und bietet Raum für einen weiteren Austausch. Leuchtturmprojekte aus unserer Region sind ebenfalls Bestandteil dieser Veranstaltungsreihe. Bitte sprechen Sie uns diesbezüglich gerne direkt an.

Weitere Informationen zum Mediencafé.

Medienkarussell
Das Eurgionale Medienzentrum Aachen bietet viele kostenfreie Servicemöglichkeiten für Bildungseinrichtungen. Im Einzelnen lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Medien- und Geräteausleihe, Recherchemöglichkeiten sowie die besonderen Angebote für Vorschulkinder kennen. Des Weiteren werden die Fortbildungsformate des Medienzentrums speziell für Erzieherinnen und Erzieher aus der Region vorgestellt.

Medienkonzepte erstellen und fortschreiben
Zu diesem Thema fand am 21. März 2018 gemeinsam mit den Medienberatern eine Informationsveranstaltung in den Räumlichkeiten des Medienzentrums statt.

Medienscouts NRW
Mit der mehrtägigen Veranstaltung "Medienscouts" wird pro Schule ein Team bestehend aus zwei Lehrer*innen und vier Schüler*innen in Medienfragen ausgebildet. Danach sollen die Schüler*innen als Medienscouts im Sinne des peer-to-peer-Verfahrens als Ansprechpartner für Ihre Mitschüler*innen auftreten und helfen, wenn es um Fragen oder Probleme rund um Social Media, Sicherheitsfragen im Netz, Computerspiele und Handys geht. Neben der inhaltlichen Schulung werden auch Soziales Lernen, Kommunikationsfähigkeit und Beratungskompetenzen vermittelt.

Medien und Sucht - Methoden zur Prävention exzessiver Mediennutzung
Wann wird Medienkonsum zur Sucht? Und wie können Sie das Thema mit Kindern und Jugendlichen besprechen? In dem zweistündigen Workshop lernen Sie praktische Methoden kennen, mit denen Sie sich gemeinsam mit Ihren Schülern oder Ihrer Gruppe dem Thema exzessive Mediennutzung nähern können. Die Methoden können Sie eins-zu-eins in Ihrem Unterricht oder in Ihrer Gruppenstunde einsetzen, digital wie auch analog.

Microsoft OneNote
Im Februar und März 2018 hat das Medienzentrum Interessierte zur Informationsveranstaltung „Microsoft OneNote“ eingeladen. Weitere Termine sind für 2018 nicht mehr geplant.

Problemlösen mit der programmierbaren „Roboter-Biene“ Bee-Bot
Für die Arbeit mit Vor- und Grundschulkindern setzt die Stadtbücherei Eschweiler seit Herbst 2018 erfolgreich kleine Roboter im Bienen-Look ein. Mit Hilfe dieser sogenannten Bee-Bots werden die Jungen und Mädchen nicht nur spielerisch ans einfache Programmieren herangeführt, sondern können je nach Vorlage und Spielaufgaben auch ihren Wortschatz festigen, die Raumorientierung verbessern oder aber ganz neue Strategien entwickeln. Damit bieten sich für die Arbeit in Kita und in der OGS zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten.

In lockerer Runde erhalten Sie in dieser Fortbildung eine kurze Einführung der Funktionen, Befehle und Programmierung der Bee-Bots sowie konkrete Anregungen für Materialien, Spielmatten und Beispielaufgaben. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, selbst auch einmal in die Rolle eines kleinen Programmierers bzw. einer kleinen Programmiererin zu schlüpfen und somit eine der Bienen mit einem bestimmten Ziel und Auftrag vor Augen in Bewegung zu setzen.

Programmieren in der Grundschule am Beispiel Dash
Im Rahmen des Workshops von Frau Prof. Dr. Daniela Schmeinck von der Universität zu Köln wird zunächst eine Unterrichtsreihe zum Offline-Coding vorgestellt, in der Kinder lernen, einen „Roboter“ auf kürzestem Weg durch ein Labyrinth zu leiten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen in praktischen Übungen, wie Kinder ganz ohne digitale Endgeräte erste Erfahrungen zum Programmieren sammeln und spielerisch den Umgang mit Algorithmen, Wiederholungen und Schleifen lernen können.

Im zweiten Teil des Workshops lernen die Teilnehmer dann, anhand des programmierbaren Roboters „Dash“, wie Kinder mit Hilfe von programmierbaren „Spielzeugrobotern“ einen Blick, hinter die Kulissen der alltäglichen und scheinbar intelligenten Technik ihrer Lebenswelt werfen und dabei ebenfalls Grundkonzepte des Programmierens lernen können.

ScratchJr - Programmieren mit Grundschulkindern
ScratchJr ermöglicht Kindern zwischen fünf und acht Jahren, ihre eigenen interaktiven Geschichten und Spiele zu gestalten. Hierbei lernen sie spielerisch Probleme zu lösen, ihre Ideen umzusetzen und diese schließlich mit Hilfe von Tablets auszudrücken. Nach der Einführung in die Programmieroberfläche erhalten Sie in dieser Fortbildung selbst die Möglichkeit, einige Herausforderungen mit ScrachtJr zu lösen und anhand von exemplarischen Beispielen zu erfahren, wie Sie konkret mithilfe von ScratchJr ihren individuellen Unterricht medialer gestalten können.

Statista für Schulen
Corona hat uns vor Augen geführt, wie wichtig es in unserer heutigen Gesellschaft ist, die Vielzahl von Daten, Zahlen und Fakten richtig lesen und deuten zu können, Quellen einzuordnen und saubere Recherchen durchzuführen. Erst durch diese Medienkompetenzen sind wir in der Lage, Fake News selber aufzudecken und qualifizierte Rückschlüsse für das Leben in unserer Gesellschaft zu ziehen.

Um Schulen bei der Vermittlung solcher Medienkompetenzen zu unterstützen, hat Statista seine digitale Datenbank kürzlich für Schulen geöffnet. Mit Hilfe des Angebotes „Statista für Schulen“ können ganz gleich ob im Fremdsprachen-, Geschichts- oder Mathematikunterricht Kinder frühzeitig erlernen, mit Statistiken und Daten umzugehen, um sich später selbstständig im Dschungel des weltweit zur Verfügung stehenden Wissens zurechtzufinden. In Zusammenarbeit mit Schulen hat Statista zudem in einer ersten Phase bereits konkrete inhaltliche Bezüge zu den verschiedenen Lehrplänen deutschlandweit ausgearbeitet.

Wenn Sie gerne als STATISTA-Pilotschule einen kostenlosen Zugang zu der Datenbank und einschlägigen Fortbildungsangeboten erhalten möchten, melden Sie Ihr Interesse beim Euregionalen Medienzentrum an.

Tablets: Schüleraktivierende Apps
Dieser Workshop legt den Fokus auf den Mehrwert digitaler Werkzeuge in Bezug auf die Unterrichtsgestaltung. Nach einer kurzen theoretischen Einleitung, die u.a. das SAMR-Modell thematisiert, werden folgende Fragen thematisiert: Wie können Schülerinnen und Schüler unter Einsatz von einfach zu bedienenden Programmen am Tablet oder PC/Laptop gefördert und gefordert werden, ohne dass dabei der Aspekt der Motivation und Schüleraktivierung vernachlässigt wird? Wie sehen Möglichkeiten der Individualisierung aus?

Im Workshop werden zwar iPads eingesetzt, aber die vorgestellten Programme und Ideen sind überwiegend unabhängig davon, welche Endgeräte (Tablet, PC bzw. Laptop) und Betriebssysteme (Windows, Mac OS, Linux, iOS oder Android) verwendet werden.

Die gezeigten Apps (z.B. Nearpod, edPuzzle, iMovie, Keynote, BaiBoard3, Kahoot) sind nicht an Fächer oder Schulformen gebunden. Im Rahmen der Veranstaltung werden Sie zu allen Apps konkrete Einsatzbeispiele für den Unterricht kennenlernen. Die Beispiele dienen lediglich als Impulse für eigene Ideen passend zum eigenen Fach und zur eigenen Schulform.

Trickfilm aktiv - Der Grüffelo
Selbst erstellte Grüffelo-Trickfilme; das sind die tollen Ergebnisse des Workshops.

Als Einstieg dient der wunderbare Film „Der Grüffelo“ nach dem gleichnamigen Bilderbuch. In Anlehnung an die Geschichte von der mutigen kleinen Maus und ihrem fantastischen Schutzwesen - dem Grüffelo - nähern sich die Teilnehmer dem Thema mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

  • Lebendigkeit in verschiedenen Landschaften - eigene farbenfrohe „Grüffelos“
  • Ein Film - verschiedene Melodien – welch' unterschiedliche Wirkung
  • Reime - Sprache - Visualisierung
  • Verfremdeter Grüffelo – Wärmebildoptik

Sie erlernen die Handhabung verschiedener APPs auf dem Tablet und nehmen die Ideen zu diversen Filmeinheiten mit. Lernen Sie diese Form der Anschlussaktion als pädagogisches Tool kennen, um Medienrezeption von Kindern proaktiv aufzugreifen. Die Inhalte eignen sich hervorragend für die pädagogische Arbeit mit Vor- und Grundschulkindern.

Trickfilmarbeit mit Vor- und Grundschulkindern zum Thema Märchen
Märchen spielen bereits im Kindergarten eine große Rolle, und in der Grundschule sind sie fest im Lehrplan verankert. Kinder dieser Altersgruppen müssen Märchen aber auch verarbeiten. Dies geschieht etwa durch Nacherzählungen, Theater oder Kunstwerke.

In dieser dreiteiligen digitalen Kooperationsveranstaltung des Euregionalen Medienzentrums und der Stadtbücherei Baesweiler via Zoom und Moodle lernen Sie Trickfilmarbeit mit einem mobilen Endgerät als ein weiteres pädagogisches Tool kennen, mit dessen Hilfe Vor- und Grundschulkinder Medienerfahrungen, wie etwa mit Märchen, aktiv und kreativ reflektieren sowie rezeptieren können.