Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Arbeiten auf der Brücke Turmstraße haben erfolgreich begonnen

  • Seit dem 2. Mai laufen die für den Brückenabriss notwendigen Vorarbeiten, die mittlerweile nahezu abgeschlossen sind.
  • Ab morgen, 13. Mai, beginnt um 21 Uhr die Sperrung der Bahngleise.
  • Innerhalb von vier Tagen wird die Betonbrücke dann komplett abgerissen.

turmstrasse_1205_2_420
©Stadt Aachen/Andreas Cichowski

Ein großer Berg abgetragener Asphalt liegt bereits neben dem Kettenbagger auf der Brücke Turmstraße, der kontinuierlich weitere Stücke ablegt. Daneben werden mithilfe eines weiteren Baggers Hölzer aufgestapelt. Im Bereich der Geschwister-Scholl-Straße laden Kipplaster fortlaufend Kies an, den ein Radlader zusammenschiebt.

Viel Maschinenbewegung auf der Baustelle Brücke Turmstraße, und das, obwohl „das große Baggerballett“, wie Bauleiter Dipl.-Ing. Walter Heitmann des ausführenden Bauunternehmens Hochtief es nennt, noch gar nicht begonnen hat. „Das werden wir erleben, wenn der tatsächliche Abriss beginnt. Bisher laufen die vorbereitenden Arbeiten, um die Brücke zu leichtern“, erklärt er. „Parallel wird Material geliefert, das wir benötigen, um die Bahngleise in der Sperrpause für den Abriss zu schützen.“

turmstrasse_1205_4_420
©Stadt Aachen/Andreas Cichowski


Reibungsloser Arbeitsablauf
Ein reibungsloser Baustellenablauf – zur großen Zufriedenheit aller Beteiligten, wie Dipl.-Ing. Gisela Weiß, Projektleiterin und Geschäftsbereichsleiterin Straßenunterhaltung und Brückenbau des Aachener Stadtbetriebs, betont. Und Dipl.-Ing. Hans-Peter Doser, vom beauftragten Ingenieurbüro Doser, Kempen, Krause, sagt: „Hier arbeiten alle Hand in Hand. Es ist erfreulich, dass alles so gut klappt.“

turmstrasse_1205_5_420
©Stadt Aachen/Andreas Cichowski


Und zwar so gut, dass, wenn am morgigen Freitag, 13. Mai, um 21 Uhr die Sperrpause der darunter verlaufenden Bahngleise beginnt, direkt mit den anstehenden Arbeiten begonnen werden kann. „Alles ist vorbereitet, wir können loslegen“, betont Walter Heitmann. Rund um die Uhr wird dann zwischen dem 13. Mai, 21 Uhr, und 27. Mai gearbeitet.

turmstrasse_1205_3_420
©Stadt Aachen/Andreas Cichowski


Brückenabriss dauert vier Tage
In einem ersten Schritt werden die Oberleitungen getrennt, die unterhalb der Brücke verlaufen, bevor am nächsten Tag der Schutz des Gleisbetts aufgebaut wird: Auf Holzpaneelen werden Stahlplatten verlegt, bevor eine Kies- und Schotterschicht aufgetragen wird. Das alles nimmt drei Tage in Anspruch, bevor am 17. Mai der eigentliche Brückenabriss beginnen kann und vier Tage andauern wird. Mit vier Baggern wird dann in einem ersten Schritt der östliche Kragarm abgebrochen, bevor sich die Maschinen weiter vorarbeiten und zwei der insgesamt vier Hohlkästen der Brücke abreißen. Es folgt der, bis dahin noch nicht abgeschlossene Abtransport der insgesamt rund 4000 Tonnen Beton bis zum Bendplatz, der dort zerkleinert und weiter verladen wird. Parallel werden im Bahnbereich die Gleise wieder aufgedeckt und die Oberleitungen wiederhergestellt.

turmstrasse_1205_1_420
©Stadt Aachen/Andreas Cichowski


Der anschließende Neubau wird bis voraussichtlich Ende 2023 umgesetzt werden.

Herausgegeben am 12.05.2022 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram