Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Alte Vaalser Straße ist auf dem Weg zur Fahrradstraße

Die Stadt erneuert in den nächsten drei Wochen die Asphaltdecke zweier Teilstücke der Alten Vaalser Straße. In einem nächsten Schritt wird die Stadt die geplante und im Mai 2022 von der Politik beschlossene Fahrradstraße einrichten.

Die Sanierung erfolgt in zwei Straßenabschnitten unter Vollsperrung. Zum einen wird von der Keltenstraße bis zum Haus Nummer 82 der Alten Vaalser Straße gearbeitet, zum anderen von der Püngelerstraße bis zum Haus Nummer 119 der Alten Vaalser Straße.

In beiden Abschnitten können Anwohner*innen während der vorbereitenden Arbeiten ihre Wohnhäuser an der Alten Vaalser Straße und an der Konradstraße erreichen. Der erste Abschnitt (Keltenstraße bis Alte Vaalser Straße 82) muss nur am Tag des endgültigen Asphalteinbaus für etwa 24 Stunden gesperrt werden. Diese Sperrung wird von der Baufirma rechtzeitig angekündigt.

Im zweiten Abschnitt (Püngelerstraße bis Alte Vaalser Straße 119) muss die Straße ebenfalls für etwa 24 Stunden gesperrt werden, sobald die letzte Asphaltschicht eingebaut wird. Auch diese Sperrung wird von der Baufirma rechtzeitig angekündigt. Vom 4. Juli an es für diesen Straßenabschnitt überdies eine Umleitung über Vaals.

Grenzüberschreitendes Radfahren

Der Ausbau der Alte Vaalser Straßen zur Fahrradstraße wird über die Europäische Union im Rahmen des INTERREG-A Förderprojektes Cycling Connects gefördert. Das Projekt zielt darauf ab, den grenzüberschreitenden Radverkehr in der Euregio Maas-Rhein zu fördern und zu verbessern.

„Cycling Connects“ verbindet drei Länder mit einem Raderlebnis: Ein außergewöhnliches Netz von Fahrradrouten quer durch die Euregio Maas Rhein mit der ganzen Vielfalt an Sprache, Kultur und Landschaft. Zwölf Partner aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien arbeiten eng zusammen, um die Infrastruktur in der Region zu verbessern, die bestehenden internationalen Radrouten miteinander zu verbinden und den Fahrradfahrenden mehr Sicherheit, Komfort und Informationen zu bieten.

Mit Cycling Connects entdecken Fahrradtourist*innen ein unvergleichbares grenzüberschreitendes Radrouten-Netz mit attraktiven Möglichkeiten zum Verweilen, Einkehren, Einkaufen und Übernachten. Das Projekt ist im Dezember 2018 gestartet, hat eine Laufzeit bis Ende 2022 und umfasst ein Budget für alle Partner in Höhe von 3,7 Millionen Euro. Die Förderung durch die Europäische Union beträgt 50 Prozent.

Im Rahmen des Projekts werden auf Aachener Stadtgebiet grenzüberschreitende Verbindungen in die Niederlande und zum Dreiländerpunkt geplant und verbessert. Als erste Maßnahme wurde im Jahr 2020 auf der Radroute von Aachen über den Dreiländerpunkt nach Lüttich auf dem Gemmenicher Weg  die Fahrbahnoberfläche neu asphaltiert.

In diesem Jahr 2022 wird nun die Alte Vaalser Straße zur Fahrradstraße als direkte Verbindung nach Vaals umgestaltet.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier:

www.aachen.de/cyclingconnects

www.cyclingconnects.eu/de/

   

 

Herausgegeben am 30.06.2022

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram