Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Rat beschließt Corona-KAStE für Kultur- und Kreativszene

Der Rat der Stadt hat in seiner gestrigen Sitzung (24. März) eine so genannte Corona-KAStE in Höhe von 400.000 Euro beschlossen, die Kulturschaffenden aus der Kultur- und Kreativszene zur Abdeckung Corona-bedingter Kosten zur Verfügung gestellt wird.

Auf Basis der aktuellen KAStE-Richtlinien ist für die Gewährung der Corona-KAStE Voraussetzung, dass ein Corona-bedingter Zuschussbedarf entstanden ist. Zuschussfähig sind die Kompensation pandemiebedingter Einnahmeverluste, die Stärkung der Kulturinfrastruktur oder pandemiebedingter Investitionen sowie digitale Kulturangebote.

Unter Bezugnahme auf bereits erteilte KAStE-Förderbescheide ist eine Aufstockung von bis zu 50 Prozent des bereits bewilligten Zuschusses, maximal jedoch in Höhe der Antragssumme, vorgesehen. Hierüber werden die betreffenden KAStE-Empfänger per Post durch den Kulturbetrieb der Stadt Aachen informiert, so dass eine Antragstellung hinsichtlich der Aufstockung nicht erforderlich ist. Neuanträge in Sachen Corona-KAStE für noch nicht bewilligte Projekte sind - unter Beachtung der oben genannten Voraussetzungen - möglich.

Zu Anträgen und Fragen steht der Kulturbetrieb der Stadt Aachen unter der Mail-Adresse kulturservice@mail.aachen.de  und / oder unter der Telefonnummer 0241 432-4909 jederzeit zur Verfügung.

Herausgegeben am 25.03.2021 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram