Inhalt



Einzelhandels-Informations-System

Beim Einzelhandels-Informations-System (EIS) Aachen handelt es sich um eine interaktive, graphische Darstellung der Einzelhandelssituation in der Aachener Innenstadt. In Anlehnung an die Brancheneinteilung der Gesellschaft für Konsumforschung (GFK) werden die vorhandenen Einzelhandelsnutzungen ihrer jeweiligen Branche bzw. Sortimentsgruppe zugeordnet und farblich dargestellt. Jede Branche erhält einen eigenen Layer, der einzeln ein- bzw. ausgeblendet werden kann. Die Legende gibt Auskunft darüber, welche Farbe der jeweiligen Branche zugeordnet wurde. Neben den klassischen Branchen des Einzelhandels werden Restaurants/Hotels, Geld-/Kreditinstitute, Parkhäuser sowie leerstehende Ladenlokale dargestellt.

Umfassende Informationen für Investoren, Einzelhändler, Kunden und Eigentümer

Übergeordnetes Ziel des Informationssystems EIS ist es, potenzielle Investoren und Einzelhändler wie auch Kunden und Eigentümer umfassend zu informieren, welche Einzelhandelsnutzungen es in der Innenstadt gibt und welche Ladenlokale verfügbar sind. Objektinformationen werden durch Klicken auf das jeweilige Objekt oder durch gezielte Suche abrufbar. Zahlreiche Werkzeuge ermöglichen detaillierte Auswertungen.

Einzelhandelsstruktur stärken und Leerstände reduzieren

EIS soll dazu beitragen, die vorhandene Einzelhandelsstruktur zu stärken und die Zahl der bestehenden Leerstände zu reduzieren, indem diese Ladenlokale möglichst zeitnah einer hochwertigen und standortspezifischen Nutzung zugeführt werden. Nur so können „trading-down-Effekte" vermieden werden, die durch die negative Ausstrahlung leerstehender, teilweise „vernachlässigter" Ladenlokale entstehen.

Die Einkaufsstadt Aachen wird transparenter und attraktiver

Detailinformationen zu leerstehenden Ladenlokalen werden von der städtischen Wirtschaftsförderung ermittelt, die zu diesem Zweck einen Erhebungbogen entwickelt hat, der zusammen mit einer aus Gründen des Datenschutzes erforderlichen Einwilligungserklärung an Eigentümer bzw. Makler/Anbieter leerstehender Ladenlokale verschickt wird. Der Vordruck steht auch als pdf-Datei zum Download zur Verfügung.

Neben den Informationen, die in einer Datenbank bei der Stabsstelle AachenMarketing verwaltet und mit Hilfe der regio iT aachen graphisch umgesetzt werden, können 2 digitale Bilder gespeichert werden. Diese freiwilligen Angaben können selbstverständlich jederzeit widerrufen werden.

Darüber hinaus bietet EIS eine geeignete Plattform zur Ableitung zielgerichteter Maßnahmen und künftiger Planungen, damit vorhandene Ressourcen optimaler genutzt und potentielle Schwächen abgebaut werden.

Anwendungsbeispiele

Wer sich für ein leerstehendes Ladenlokal interessiert, erhält nicht nur umfassende Informationen zu den Leerständen sondern erkennt auf einen Blick, welche Branchen die Umgebung prägen und welche konkreten Geschäfte in unmittelbarer Nachbarschaft angesiedelt sind. Hierzu wird ein eigenes „Auswerte-Tool" (siehe Werkzeuge: Bereichswahl) angeboten, mit dem eine Rechteck- oder Kreisauswahl möglich ist. Bei gedrückter linker Maustaste wird der gewünschte Auswahlbereich geöffnet. Das Ergebnis der Abfrage erscheint im rechten Teilfenster. Voraussetzung ist, dass die entsprechenden Layer vorher eingeblendet wurden. Die grüne Markierung in der Layer-Box signalisiert, welche Layer aktiv sind.

Da die Layer (Branchen) einzeln aus- bzw. eingeblendet werden können, erhalten auch Kunden die Möglichkeit, gezielt nach Anbietern bestimmter Sortimente zu suchen. Wird an Stelle des Layers „Alle Branchen“ beispielsweise der Layer „Schuhe, Lederwaren“ eingeblendet und zieht man den gewünschten Auswahlbereich mit Hilfe des Werkzeugs „Bereichswahl“ als Kreis oder Rechteck im Kartenfenster auf, erhält man im rechten Teilfenster eine Übersicht aller Schuh- und Lederwarengeschäfte aus diesem Bereich (max. 50 je Abfrage).

Weitere Einzelheiten sind den Beschreibungen der Werkzeuge zu entnehmen, mit deren Hilfe man sich in der Karte bewegen und Informationen abrufen kann. Um die vielfältigen Möglichkeiten des Systems optimal nutzen zu können, ist eine Kenntnis der Werkzeuge dringend empfehlenswert.

Datenpflege

Da es leider nicht möglich ist, auf vorhandenes, aktuelles Datenmaterial zurückzugreifen, müssen die Daten durch Begehungen „von Hand" erfasst werden. Die Datenpflege stellt neben der technischen Umsetzung die größte Herausforderung dar. Die vorhandenen Daten werden quartalsweise abgefragt und aktualisiert. Grundsätzlich werden alle Betroffenen gebeten, über Nutzungsänderungen zu informieren, Leerstände anzuzeigen und mitzuteilen, dass leerstehende Ladenlokale vermietet werden konnten. Dafür wird die Möglichkeit geboten, Objekte in einem bundesweit einmaligen System kostenlos zu präsentieren!

Ein kurzer Anruf oder eine E-mail genügen (Kontaktadressen siehe oben).

Besondere Hinweise

Die Darstellung erfolgt auf Basis der "Digitalen Grundkarte" (DGK), die auf Grundlage der "Automatisierten Liegenschaftskarte" (ALK) erstellt wird. Bei Maßstäben größer als 1:3000 liegt die Karte des Landesvermessungsamtes NRW (DTK 10) zu Grunde, die wegen ihrer klareren Strukturen auch ungeübten Nutzern eine bessere Übersicht bietet. Weiterer Vorteil sind die bereits eingezeichneten Fußgängerzonen und die deutliche Abgrenzung des Geltungsbereiches (innerhalb des Alleenrings). Grundstücksbezogene Informationen, welche dem Datenschutz unterliegen, werden nicht dargestellt bzw. ausgegeben.

Aus technischen Gründen werden in der Regel die Grundrisse der Gebäude vollständig eingefärbt, selbst wenn sich das Ladenlokal nur in einem bestimmten Gebäudeteil befindet. Folglich läßt sich aus der eingefärbten Fläche nicht immer die Größe des Ladenlokals ableiten. Sofern verschiedene Händler über mehrere Etagen tätig sind, wird der Grundriss dieser Flächen mit einem Raster belegt.

Für den Inhalt und die Aktualität der im EIS Aachen dargestellten Informationen übernimmt die Stadt Aachen keine Gewähr. Interessenten werden gebeten, sich im Einzelfall von der Richtigkeit der Informationen zu überzeugen.

Copyright

Die Daten des Liegenschaftskatasters sind gesetzlich geschützt (§ 3 Abs. 1 VermKatG NW). Veröffentlichungen auch nach Umarbeitung oder Vervielfältigung sind nur mit Zustimmung des Fachbereiches Geoinformation und Bodenordnung der Stadt Aachen zulässig.

Kontakt

Herbert Kuck
Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa
Johannes-Paul-II.-Straße 1
52062 Aachen
Tel.: 0241 432-7612
Mail

Leerstand

Erhebungsbogen und Einwilligungserklärung zum Download (PDF) hier