Inhalt



Abschlussveranstaltung „Aktiv für Arbeit“ Aachen-Ost

Bild Stadt Aachen

Am 3. Dezember 2014 fand im Foyer der Nadelfabrik die Abschlussveranstaltung des ESF-Förderprojektes „Aktiv für Arbeit im Stadtteil Aachen-Ost“ statt. Das Projekt, welches im Auftrag des Landesarbeitsministeriums M.A.I.S. NRW von Februar 2013 bis Ende 2014 innerhalb des Fachbereiches Wirtschaftsförderung / Europäische Angelegenheiten umgesetzt wurde, hatte zum Ziel, die Arbeitsmarktintegration verschiedener von Arbeitslosigkeit betroffener Zielgruppen aus dem Stadtteil (Frauen und Alleinerziehende m/w, Jugendliche, Menschen mit Migrationshintergrund, ältere Personen) zu unterstützen. Nicht die direkte Zielgruppenarbeit, sondern ein übergeordnetes Netzwerkmanagement stand dabei im Fokus. Mithilfe eines Netzwerkcoaches wurden verschiedene Personen aus dem Bereich der Stadtteilarbeit und Beschäftigungsförderung, wie Jobcenter StädteRegion Aachen, Agentur für Arbeit, Handwerkskammer Aachen, soziale Träger, Vereine, Nachbarschafts- und Jugendtreffs etc. in den fachlichen Austausch gebracht und Vernetzungs- und Kooperationsprozesse für den Stadtteil angestoßen.

Bei der Abschlussveranstaltung konnte der Stadtteil Aachen-Ost von den Netzwerkbeteiligten bei einem winterlichen Rundgang nochmals mit einer gänzlich anderen Perspektive erkundet werden. Anschließend ging es zur leiblichen Stärkung in die Nadelfabrik, die auch während der Projektlaufzeit zur „Anlaufstelle“ des Netzwerkes wurde. Die sozialräumlich orientierten Kontakte, die sich innerhalb des Projektes positiv entwickeln bzw. stärken konnten, wollen die Netzwerkbeteiligten auch weiterhin pflegen. Die Stadt Aachen dankt allen Mitwirkenden für ihre Beteiligung am Projekt und wünscht weiterhin einen guten Austausch.

Bild Stadt Aachen