Inhalt



Seniorenrat übergibt Unterschriftenlisten

Der Seniorenrat der Stadt Aachen wehrt sich seit dem vergangenen Herbst gegen die aktuellen Fahrpreiserhöhungen der Aseag und hat seitdem knapp 3.600 Unterschriften gegen die hohen Busfahrpreise gesammelt. Die entsprechenden Unterschriftenlisten übergaben der Vorstand des Seniorenrates um seine Vorsitzende Sigrid Sick sowie die Initiatorin der Aktion Waltraud Schumacher jetzt an Oberbürgermeister Marcel Philipp. „Wir wollen der Aseag damit eine klare Botschaft übermitteln“, sagte Sigrid Sick.

seniorenrat_unterschriften
Der Vorstand des Aachener Seniorenrats um Vorsitzende Sigrid Sick (Bildmitte) und Initiatorin Waltraud Schumacher (1.von rechts) übergaben Oberbürgermeister Marcel Philipp knapp 3.600 Unterschriften gegen die hohen Busfahrpreise der Aseag.  © Stadt Aachen / Annika Hamm.

Die vom AVV-Beirat und letztlich auch vom Stadtrat beschlossenen Tariferhöhungen stoßen den Senioren sauer auf. Besonders ärgerlich ist nach ihrer Meinung der Wegfall des Aktiv-Duo-Abos und die gleichzeitige Einführung eines neuen Aktiv-Abos, was eine Preiserhöhung von über 16 Euro ausmacht. Oberbürgermeister Marcel Philipp nahm die Unterschriftenlisten im Weißen Saal des Rathauses dankend entgegen, begrüßte den Vorstoß des Seniorenrates insgesamt und versprach, sich dem Anliegen weiter zu widmen.

Herausgegeben am 16.06.2020 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram