Inhalt



Radweg Aachen–Jülich: Friedenstraße wird auf Höhe des Radwegs voll gesperrt

Seit Herbst 2019 laufen die Arbeiten zum Bau des Bahntrassenradwegs Aachen–Jülich im Stadtbezirk Haaren. Für den weiteren Wegebau im Bereich der Friedenstraße wird von Montag, 23. März, an die Friedenstraße auf Höhe des Benno-Levy-Wegs und der Wirtschaftsweg in Richtung Würselen für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Für Fußgänger und Radfahrer wird eine Umleitung im Umfeld der Baustelle eingerichtet. Der bisher wegen der Bauarbeiten gesperrte Benno-Levy-Weg zwischen Friedenstraße und Hergelsbendenstraße ist ab sofort wieder für den Fuß- und Radverkehr freigegeben.

Insgesamt sind die Erdarbeiten auf der gesamten Trasse zu wesentlichen Teilen abgeschlossen. Im Umfeld der Straße Strangenhäuschen mussten viele Leitungen verlegt werden. Nur so können hier die Gründungsfundamente für die neue Radwegebrücke gebaut werden.

Die Ruine der alten Bahnbrücke über die Wurm ist inzwischen abgebrochen worden. Die Bohrpfahlgründungen für die neue Radwegebrücke sind an dieser Stelle und am Strangenhäuschen erstellt. Derzeit sind die Fundamente und Widerlager an der Wurm und am Strangenhäuschen in Arbeit.

Quelle: Städteregion Aachen

Herausgegeben am 23.03.2020 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram