Inhalt



Erfolgreicher erster Einsatz: Das Wertstoffmobil des Aachener Stadtbetriebs fährt seine Runden durch die Bezirke

  • · In Richterich, Orsbach, Horbach und Laurensberg war das neue Wertstoffmobil am ersten Tag unterwegs
  • · Das Service-Angebot vor Ort wurde direkt gut von Bürgerinnen und Bürgern angenommen
  • · Kleine Fahrten zum Recyclinghof und falsche Entsorgung sollen vermieden werden.

Vorstellung_Wertstoffmobil1
Service vor Ort: Betriebsleiter Thomas Thalau, Annika Huppertz, Bert Crombach, Jennifer Comuth und Anne Lehnen vom Aachener Stadtbetrieb stellten in Richterich das neue Wertstoffmobil beim ersten Einsatz vor.
© Stadt Aachen


Der erste Einsatz des Wertstoffmobils des Aachener Stadtbetriebs hat sich gelohnt: der neue Service wurde direkt gut angenommen. Am ersten Stopp in Richterich nutzten bereits 20 Bürgerinnen und Bürger innerhalb einer Stunde die Möglichkeit, ihre Wertstoffe „vor Ort“ zu entsorgen. Von ausrangierten Handys über Drucker bis hin zu einem alten Korb und Holzresten war alles dabei.

Recyclinghöfe werden entlastet

Thomas Thalau, Betriebsleiter des Aachener Stadtbetriebs, freute sich über den guten Start: „Bisher hatten wir immer einen großen Andrang an den Recyclinghöfen. Viele Leute hatten aber nur wenige Kleinteile abzugeben. Genau an diese Bürgerinnen und Bürger richtet sich das Wertstoffmobil“, sagte er bei der Vorstellung des Mobils in Richterich.

Außerdem werden immer noch zu viele Wertstoffe falsch entsorgt. „Oft landen die falschen Dinge einfach im Restmüll, weil der Weg zum Recyclinghof zu weit oder umständlich ist. Jetzt können diese Gegenstände bequem bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Stadtbetriebs abgegeben werden“, sagte Thalau.

Gute Mischung aus Service und Nachhaltigkeit kommt an

Das neue Angebot bietet nicht nur eine Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger, die kein Auto besitzen, generell werden viele kleine Fahrten zum Recyclinghof vermieden. Gerade diese Fahrten für manchmal nur einen Gegenstand möchte man beim Aachener Stadtbetrieb überflüssig machen, betonte Abfallberaterin Anne Lehnen den Nachhaltigkeits-Aspekt. Und das kommt an: Beim Termin in Richterich blieben viele Passanten stehen, fragten nach und kamen einige Minuten später zu Fuß oder mit dem Rad zurück, um einzelne Wertstoffe abzugeben.

Das Wertstoffmobil ist ab jetzt vier Mal im Jahr auf den Aachener Wochenmärkten im Einsatz. Außerdem ist es zwei Mal im Jahr gemeinsam mit dem bereits bestehenden Schadstoffmobil unterwegs.

„Elektrokleingeräte, Metall, Kunststoff und Holz, Energiesparlampen, Alttextilien, CDs und DVDs, Akkus und Batterien – im Grunde kann man hier alles in kleinen Mengen loswerden“, sagte Lehnen. Zumindest alles, das eine Kantenlänge von maximal 50 Zentimetern nicht überschreitet. „Für größere Mengen oder sperrige Gegenstände sind die Kolleginnen und Kollegen auf den Recyclinghöfen dann wieder für Sie da.“

Ein Jahr Probezeitraum

Im gerade eingeführten System fährt das Wertstoffmobil zuerst einmal für ein Jahr durch die Stadtbezirke. Nach dieser Probezeit wird ein Fazit darüber gezogen, wie der Service an welchen Standorten angenommen wurde. Zeiten und Frequenz der mobilen Annahmestelle können dann noch angepasst werden.

Erst einmal läuft aber alles nach Plan. Nach dem erfolgreichen Auftakt in Richterich ging es für das Wertstoffmobil weiter nach Orsbach, Horbach und Laurensberg. Und schon am ersten Tag wird klar: Der Service vor Ort kommt an.

Vorstellung_Wertstoffmobil2

Info

Die genauen Einsatzorte und -termine können unter www.aachener-stadtbetrieb.de eingesehen werden. Dort steht ebenfalls ein Flyer mit den Terminen und den akzeptierten Wertstoffen zum Download bereit, der auch im Bürgerservice und den Bezirksämtern ausliegt.

Herausgegeben am 01.09.2020 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram