Inhalt



Lesung mit Albert Sous

Der Bildhauer und Goldschmidt Albert Sous liest im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Heimat Aachen“ am 8. November um 19 Uhr im Pavillon der Stadtbibliothek aus seiner Biographie "Prinzip Finderlohn".

Albert Sous, 1935 in Stolberg geboren, absolvierte nach seiner Schulzeit eine Ausbildung zum Silberschmied. Von 1956 bis 1960 studierte er Bildhauerei an der Werkkunstschule Aachen. Mit seiner Lesung gibt er Einblicke in sein Leben als Künstler und die Entstehung seiner Kunstwerke - von der Idee über das Auffinden und Sammeln der Materialien bis hin zu den Begegnungen mit einzelnen Menschen. Mit seinen Kunstwerken hat er in der Region eine fabelhafte Welt der Fantasie erschaffen und hinterlässt viele Spuren: der Kugelbrunnen in der Adalbertstraße, die Lokomotive vor dem Westbahnhof sowie Brunnen in Würselen, Herzogenrath, Heinsberg und Erkelenz. Aber Albert Sous lebt nicht nur für die Kunst. Er mischt sich ein, wenn er überzeugt ist „da läuft was falsch“. Mit großer Willenskraft vertritt er dann seine Meinung, zum Beispiel beim Abriss des Würselener Freibads oder des Kaiserbads in Aachen.

Der Eintritt zur Lesung ist frei.

Herausgegeben am 02.11.2018 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo