Inhalt



Mottotag im Couven Museum Aachen

Das Couven Museum veranstaltet im Rahmen der „Holzpferd, Puppe, Zinnsoldat. Historisches Spielzeug aus fünf Jahrhunderten“ am Sonntag, 17. Juni 2018, den Mottotag „Spielzeit. Gestern – heute – übermorgen. Spaß und Spiele für alle Altersgruppen“.

Puppendoktor und Museumsrallye
Führungen für die ganze Familie erklären, was Kinder in früheren Jahrhunderten mit ihrem Blechspielzeug und ihren Anziehpuppen angestellt haben. Wer auf eigene Faust die Ausstellung erkunden möchte, kann an einer Museumsrallye teilnehmen, angeleitet durch ein Begleit- und Entdeckerheft mit spannenden Rätselfragen. „Da erfährt man zum Beispiel, woher der Name Teddy kommt und wie man Spiegelschrift am einfachsten entziffert“, sagt Kuratorin Dr. Gisela Schäffer. Mit von der Partie ist auch eine echte Puppendoktorin: Wenn die Schlafaugen der Lieblingspuppe nicht mehr zugehen oder der Teddy einen ausgekugelten Arm hat – Brigitte Mallin kann helfen. Sie berät die Besucher im Couven Museum, wie sie ihre kleinen Freunde heile machen können.

Ein tanzender Roboter
Einen Blick in die Zukunft und NAO-Roboter zum Anfassen: Das bringen das DLR_School_Lab (RWTH) und RoboScope, das Schülerlabor für Robotik der RWTH, am Sonntag mit. „Beide Schülerlabore setzen sich zum Ziel, Kinder und Jugendliche für die aktuellen Technologien aus dem Bereich der Robotik zu begeistern und so die MINT-Affinität der kleinen Forscher zu stärken“, sagt Gergana Deppe vom RoboScope.

Die Besucher haben die Möglichkeit, NAOs – homonide Roboter – hautnah kennenzulernen und erste Einblicke in die Welt der Programmierung zu erhalten. „Berührt man die blauen Sensoren an Händen und Füßen, beginnt Nao zu tanzen oder zeigt komplizierte Bewegungen aus der Kampfkunst Tai-Chi“, so DLR_School_Lab-Leiterin Lana Plumanns. Der NAO ist eines der sechs spannenden Mitmach-Experimente des DLR_School_Labs RWTH Aachen University sowie Bestandteil der Programmierkurse des RoboScopes. Wie Lego Mindstorms im Bildungsbereich eingesetzt werden kann, präsentiert das Schülerlabor RoboScope. Aber bloß nicht zu nah kommen, sonst fängt der schlecht gelaunte Roboter „Znap“ an zu knurren.

Abenteuer Sackhüpfen
Bereits am Samstag, 16. Juni 2018, bietet der Kinderschutzbund Aachen als Kooperationspartner des Couven Museums einen Spielnachmittag auf seinem Abenteuerspielplatz „Zum Kirschbäumchen“ an. „Da können die Kinder herausfinden, wie ihre Eltern und Großeltern gespielt haben“, erläutert Andrea Weyer, Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes Aachen e.V., mit Sackhüpfen und Seilchenspringen…

Das Programm auf einen Blick:
Sonntag, 17. Juni 2018,
10.00 bis 17.00 Uhr
„Puppen- und Bärenklinik“
10.00-17.00 Uhr
Die Lieblings-Puppe oder der alte Teddy aus Kindertagen haben Kratzer, Dellen oder gar einen fehlenden Arm? Kein Problem: Die Puppen- und Bärenklinik von „Dr.“ Brigitte Mallin hat ihre Zelte aufgeschlagen und berät große und kleine Besucher, wie den Puppen, den Teddys und den Schmusetieren zu helfen ist.

„RoboScope und mehr“
10.00-17.00 Uhr
Alle, die neugierig auf die Zukunft sind, erhalten Gelegenheit, spielerisch in die faszinierende Welt der Roboter einzutauchen. Die beiden Schülerlabore
RoboScope des Lehrstuhls für Informationsmanagement im Maschinenbau (kurz: IMA) an der RWTH Aachen University und das DLR_School_Lab (Deutsches Institut für Luft- und Raumfahrtechnik) an der RWTH werden den Besuchern des Mottotages mit Exponaten und Mitmach-Experimenten erste Einblicke in die spannende Welt der Robotik geben.

„Spiele-Werkstatt“
11.00-16.30 Uhr
Zur kreativen Spiele-Werkstatt ist die ganze Familie eingeladen! Hier können kleine und große Besucher Spiele selbst gestalten – z.B. ein Bilderdomino, Memory, Angelspiel, „Himmel & Hölle“, Mikado oder ganz fantasievoll ein eigenes Brettspiel erfinden.
Leitung: Petra Hellwig / Pia Güntner

Familienführungen durch die Ausstellung
10.15 / 14.00 Uhr
Leitung: Pia Güntner
Eine Spritztour zu den spannendsten Stücken der Ausstellung wie z.B. zur großen Blechlokomotive, die einst pfeifend und dampfend über den Wohnzimmerboden ratterte, zum Blechherd, auf dem man auf echter Flamme Süppchen kochen oder Schokolade schmelzen konnte, oder zu der Büchse, aus der zum Schrecken von Onkel und Tante ein Wurm heraussprang.

Führungen durch die Ausstellung für Erwachsene
11.00 / 15.00 Uhr
Leitung: Georg Tilger
Ein Rundgang durch die Fülle der historischen Zinnfiguren, Puppen und Spiele.

Und schon am Samstag, 16. Juni 2018:
„Sackhüpfen, Hinkelbein und Stelzenlauf“
16.06.2018, 11.00-14.00 Uhr
Veranstaltungsort: Abenteuerspielplatz „Zum Kirschbäumchen“
Siedlung Daheim 11, 52070 Aachen
Leitung: Miriam Hartmann, Erlebnispädagogin, Deutscher Kinderschutzbund Aachen e.V.
Im Rahmen der Ausstellung kooperiert das Couven-Museum mit dem Deutschen Kinderschutzbund Aachen. Unter dem Motto „Spielzeit – gestern – heute – übermorgen“ findet schon am Samstag, 16.06.2018, von 11.00-14.00 Uhr auf dem Abenteuerspielplatz „Zum Kirschbäumchen“ ein Spieltag statt. 

Wisst Ihr eigentlich, was Eure Eltern und Großeltern gespielt haben, als sie klein waren? Kommt auf den Abenteuerspielplatz und findet es heraus!

Herausgegeben am 12.06.2018 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo