Inhalt



Bürgermeisterin Hilde Scheidt empfängt Monica Leib

Die interaktive Wanderausstellung „We, the six million“ der RWTH Aachen thematisiert die Lebenswege von Opfern der Shoah aus dem westlichen Rheinland. Im Rahmen der Jüdischen Kulturtage Rhein-Ruhr wird diese Ausstellung aktuell im Aachener Anne-Frank-Gymnasium und der Heinrich-Heine-Gesamtschule gezeigt. Zentrales Exponat der Ausstellung ist ein selbstgestaltetes Märchenbuch der Aachener Familie Leib. Damit arbeitete die jüdische Familie für ihre Kinder ihre Flucht vor den Nationalsozialisten und die Emigration nach Brasilien verständlich auf.

190401_Jüdische_Kulturtage_420

Nach der Ausstellungseröffnung, an der unter anderem auch NRW-Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen teilnahm, empfing die Aachener Bürgermeisterin Hilde Scheidt (4.v.l.) die jüngste Tochter der Familie, Monica Leib, (3.v.l.) offiziell im Aachener Rathaus. Foto: Stadt Aachen / David Rüben

Herausgegeben am 02.04.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram