Inhalt



Beziehung zu Kapstadt steht auf gutem Fundament

  • Aachener Delegation besucht die Partnerstadt in Südafrika, mit der eine auf einer Agenda 21-Partnerschaft beruhende Freundschaft seit fast 20 Jahren besteht.
  • Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt der Delegationsreise. Kapstadts Oberbürgermeister Dan Plato stellt gelungene Projekte wie eine erfolgreiche Großkampagne zur Reduktion des Wasserverbrauchs vor.
  • Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp nennt die Begegnung einen wichtigen Meilenstein in den Beziehungen. Über 30 Projekte aus verschiedenen Themenfeldern werden nun vertiefend verfolgt.
1Kapstadt_420
Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp bei der offiziellen Veröffentlichung des Kapstädter "Portfolios für urbane Nachhaltigkeit" . Vlnr: Ian Neilson (stellvertretender Bürgermeister), Dan Plato (Oberbürgermeister Kapstadt), Marcel Philipp (Oberbürgermeister Stadt Aachen. Foto: City of Cape Town

Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp ist mit einer Aachener Delegation sehr zufrieden aus Kapstadt heimgekommen: „Es ist ein wichtiger Meilenstein, den wir in diesen Tagen in Kapstadt gemeinsam erreichen konnten. Wir konnten vor Ort sehen, dass wir auf eine Vielzahl positiver gemeinsamer Themen setzen können.“ Von über 30 Projekten, die man nun vertiefend angehen möchte, konnte der Oberbürgermeister zum Abschluss der Delegationsreise berichten. Eine große Gruppe von Aachenerinnen und Aachenern war in der Vorwoche nach Südafrika gereist. Mit dabei waren Politikerinnen und Politiker, Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter sowie Aachener Vertreterinnen und Vertreter aus den Bereichen Bildung, Kultur, Hochschule und Wirtschaft.

Vertiefung der Beziehungen
Anlass der Reise war die Bekräftigung der nun seit nahezu 20 Jahren bestehenden Partnerschaft zwischen Kapstadt und Aachen. Dabei steht der weitere Ausbau nachhaltiger Beziehungen nach wie vor im Vordergrund. Die Städte Kapstadt in Südafrika und Aachen in Deutschland verbindet ursprünglich eine Agenda 21-Partnerschaft. Seit über einem Jahr ist eine offizielle Städtepartnerschaft besiegelt. Die Grund-Elemente der Zusammenarbeit lauten: Augenhöhe, Verständigung und voneinander lernen. Seit 2000 initiieren Partner in Kapstadt und Aachen Projekte, um Nachhaltigkeit in der Praxis auszuprobieren.

2Hochbeet_420

In der Good Hope School besichtigte die Aachener Delegation ein Hochbeet-Projekt der Schülerinnen und Schüler. Fotos: Stadt Aachen/Sven Pennings

Zahlreiche Programmpunkte standen auf dem Programm der Aachener Delegation. „Es ist beeindruckend und ermutigend zugleich, wie weit wir bereits in unserer Partnerschaft voranschreiten konnten“, sagte Kapstadts Oberbürgermeister Dan Plato. „20 Jahre ist eine lange Zeit für jede Partnerschaft. In dieser Zeit beweist sich, wie fest die Bande sind. Wir haben gemeinsame Ziele erreicht und für die Zukunft definiert, das hält unsere Partnerschaft jung.“

Motivation für die Aachener Delegation
Oberbürgermeister Dan Plato stellte unter anderem ein Portfolio vor, in dem städtische Projekte ausgezeichnet werden, die in besonderer Weise das Thema Nachhaltigkeit in ihre Arbeit integriert haben - wie zum Beispiel die erfolgreiche Großkampagne zur Reduktion des Wasserverbrauchs oder den Bau eines Kindergartens aus 100 Prozent recycelten Materialien. Bereits zum dritten Mal wird ausgezeichnet, wie die Stadt das Nachhaltigkeitsdenken im Sinne einer guten Verwaltungspraxis in die Planung und Umsetzung ihrer Projekte integriert.
Dan Plato nahm die Veröffentlichung zum Anlass, Kapstadts Partnerstadt Aachen zu der Herausgabe eines eigenen Aachener Portfolios zu motivieren. Ein Projekt, das Oberbürgermeister Philipp nun in die politische Debatte einbringen wird.

Führende Vertreterinnen und Vertreter der Aachener Wirtschaft, Politik und Erziehung erlebten speziell für ihre Interessen zugeschnittene Programme in Kapstadt. In jedem Bereich wurden gezielt Möglichkeiten künftiger Kooperationen zwischen den Städten vorgestellt. Hochschulkooperationen in der Robotik waren ebenso Themen wie der Austausch über nachhaltig erzeugte Agrarprodukte, Schulprojekte und progressive Forschungs- und Technologiethemen.

Ein Baum im „Aachen Garten“
Die Aachener Gäste pflanzten auch einen Baum im „Aachen Garten” auf der Oranjezicht City Farm, einer Non-Profit-Organisation, die lokale Kultur, Ernährung und Gemeinschaft mitten in der City von Kapstadt erfolgreich hochhält.
Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp bilanzierte die Reise: „Nicht nur der gepflanzte Baum zeigt, dass wir von einer gewachsenen und wachsenden Partnerschaft mit Perspektive und auf Augenhöhe sprechen können. Von dieser Partnerschaft profitieren fraglos beide Seiten.“

3ACGarten_420

Bei der Eröffnung des „Aachen Gartens“ in Kapstadt wurde auch ein Baum gepflanzt. Die Aachener Delegation stellte sich zum Foto auf. Fotos: Stadt Aachen/Sven Pennings

INFO:
Die Städte Kapstadt in Südafrika und Aachen in Deutschland sind offizielle Städtepartner. Diese Partnerschaft ist vor über einem Jahr aus einer Agenda 21-Partnerschaft erwachsen. Insgesamt verbinden Aachen und Kapstadt nun 20 Jahre in Freundschaft.

Über der Städtepartnerschaft steht der große Begriff Nachhaltigkeit. Das Programm zur Agenda 21-Partnerschaft wurde 1992 bei der UNCED-Konferenz in Rio de Janeiro von 178 UNO- Mitgliedsstaaten verabschiedet. Es führte erstmalig die Ziele von ‚Entwicklung‘ und ‚Umwelt‘ zusammen; lokalen Gebietskörperschaften, also Städten und Gemeinden, wird eine besondere Verantwortung bei nachhaltiger Entwicklung zugewiesen.

Die Agenda 21-Partnerschaft zwischen Aachen und Kapstadt, entstanden im Jahre 1999, unterschied sich von anderen Städtepartnerschaften immer schon, indem Politik und Verwaltung, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen gleichberechtigt zusammenarbeiteten.

Der partnerschaftliche Austausch bezieht sich auf Nachhaltigkeit, also die Themen der Lokalen Agenda 21 und deckt nun heute den gesamten Kanon der Städtepartnerschaft ab. Nachhaltigkeit, zukunftsverträgliches Handeln im Alltag werden sichtbar gemacht: dazu werden gemeinsame Projekte initiiert, die aktuellen hat die Aachener Delegation nun aus Kapstadt mitgebracht.

Herausgegeben am 18.03.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram