Inhalt



ZwischenTrümmerliteratur und Avantgarde

Der Aachener Schriftsteller und Literaturwissenschaftler Jürgen Egyptien beschäftigt sich in seinem Vortrag „Zwischen Trümmerliteratur und Avantgarde“ mit dem schwierigen Neuanfang der deutschen Literatur in der Nachkriegszeit.

Sonntag, 24. November 2019
12.00 Uhr
Couven Museum
Hühnermarkt 17, 52062 Aachen
Kosten: nur Museumseintritt

Nach einem kurzen Blick auf die besondere Situation in Deutschland bei Kriegsende 1945 stellt Jürgen Egyptien er repräsentative Werke der frühen Nachkriegsliteratur in den Mittelpunkt seiner Betrachtung. Entlang von Romanen und Dramen von u. a. Thomas Mann, Wolfgang Borchert und Wolfgang Koeppen werden Kriegserfahrung, Heimkehrerproblematik und Besatzungszeit in dichter zeitlicher Folge abgeschritten. Als ein leitender Aspekt dient dabei die Frage nach der Entstehung und den Beharrungskräften nationalsozialistischer Mentalität einerseits und den literarischen Gestaltungsmitteln andererseits.

Referent: Prof. Dr. Jürgen Egyptien, RWTH Aachen
In Kooperation mit der Buchhandlung Backhaus, Aachen

Im Rahmen der Ausstellung:
Wir Nachkriegskinder
Alltag zwischen Not und Nierentisch
bis 29. März 2020

Herausgegeben am 19.11.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram