Inhalt



Aachener Wald: Forstamt lässt kranke Eschen fällen

Das Jahr 2018 war hart für den Aachener Wald. Zuerst kam der Sturm Friederike, dann die Borkenkäferplage, vor allem verursacht durch die langanhaltende Hitzeperiode, und nun ist auch noch der „falsche weiße Stengelbecherchen“ dazu gekommen. Das ist ein Pilz, der in ganz Europa sein Unwesen treibt und speziell die heimische Esche infiziert und inzwischen große Schäden verursacht.

Die Sporen des Pilzes werden vom Wind über weite Strecken verbreitet und befallen Eschen jedes Alters. Am Blatt beginnend wandern sie über den Blattstiel und die Äste, um schließlich in den Baumstamm vorzudringen. Wenn es so weit gekommen ist, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Baum stirbt. Nur selten zeigen sich die Eschen widerstandsfähig und überleben die Attacke.

Die Fachleute des Forstamts im Fachbereich Umwelt der Stadt Aachen beobachten diese Entwicklung schon seit mehreren Jahren mit großer Besorgnis. Nun haben sie sich entschlossen, die betroffenen Eschen im Aachener Wald zu fällen. Nur wenige Eschen mit vitaler Krone und einige Biotopbäume bleiben erhalten.

So wollen die Forstleute zum einen das Sicherheitsrisiko verkleinern, das von den kranken Bäumen ausgeht. Zum anderen geht es in der Forstwirtschaft natürlich immer auch darum, die Bäume so rechtzeitig zu fällen, dass ihr Holz noch verkauft werden kann. Von Pilzen durchzogenes Holz möchte aber niemand mehr kaufen.

Die Pilzerkrankung betrifft grundsätzlich den ganzen Aachener Wald. Doch Schwerpunkte haben die Fachleute in den Waldgebieten Klausberg und Pelzerturm entdeckt. Hier werden in den nächsten Wochen Bäume in größerer Menge gefällt. Die Rodungsarbeiten haben bereits begonnen. Wald- und Reitwege, darunter auch der Revier- oder der Klausbergweg müssen teilweise gesperrt werden. Die Stadt bittet die Waldbesucherinnen und –besucher, vorsichtig zu sein und die gesperrten Wege und Waldgebiete zu meiden.

Herausgegeben am 20.12.2018 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo