Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Zukunftstechnologie Wasserstoff

Wasserstoff - ein kleines Molekül birgt große Hoffnung

Ob in der Industrie, im Verkehr oder im Wärmesektor: Wir brauchen grüne Energie in allen Lebensbereichen, um unsere Klimaziele zu erreichen. Als Stadt Aachen haben wir uns mit Ausrufung des Klimanotstands im Juli 2019 zum Ziel gesetzt, bis 2030 klimaneutral zu sein. Aber wie können wir dieses Ziel erreichen? Eine vielversprechende Maßnahme kann die Nutzung von grünem Wasserstoff als Energieträger sein.

Grüner Wasserstoff wird – etwa durch Elektrolyse – klimaneutral aus grünem Strom erzeugt, wodurch speicherbare Energie entsteht. Durch seine vielfältigen Einsatz - und insbesondere Speichermöglichkeiten hat sich Wasserstoff als der alternative Energieträger der Zukunft herauskristallisiert, weshalb die Technologie auf nationaler wie auf europäischer Ebene stark unterstützt wird.

Derzeitige Studien gehen von einem exponentiellen Wachstum in der Nachfrage nach grünem Wasserstoff aus und prognostizieren, dass in Deutschland bis zum Jahr 2050 pro Jahr mehr Energie in Form von Wasserstoff benötigt wird als heute pro Jahr an Strom verbraucht wird. Hierdurch ergeben sich in den kommenden Jahren Chancen und Risiken für Unternehmen, ökonomische Potenziale und die Hoffnung auf neue Arbeitsplätze entlang der Wertschöpfungskette am Innovationsstandort Aachen.

Die Stadt Aachen unterstützt aktiv die Unternehmens- und Hochschullandschaft in der Erforschung und Umsetzung wasserstoffbasierte Anwendungen und Produkte. Dies beinhaltet auf regionaler Ebene die Bewerbung als Wasserstoff-Modellregion gemeinsam mit den Kreisen Düren, Euskirchen und Heinsberg sowie der Städteregion Aachen in dessen Rahmen auch das gemeinsame Wasserstoff-Netzwerk "Hydrogen Hub Aachen" am 07. Mai 2021 an den Start geht. Auf dem Aachener Stadtgebiet wird ebenfalls mit viel Engagement an der Umsetzung von ersten Wasserstoff Reallaboren gearbeitet. Darüber hinaus werden bereits erste Maßnahmen realisiert wie etwa die Anschaffung wasserstoffbetriebener Müllfahrzeuge des Aachener Stadtbetriebs.

 

Sie haben Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Catharina Gottschalk
Tel.: +49 241 432-7643
catharina.gottschalk@mail.aachen.de