Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen




Inhalt



Euregionales Innovationsbündnis: Heerlen wird als erste niederländische Stadt Mitglied im digitalHUB Aachen

  • Stadt Heerlen und digitalHUB Aachen planen engen Austausch zu Digitalisierungsthemen
  • Sibylle Keupen und Roel Wever begrüßen grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Aachen/Heerlen, 30. Juni 2021: Die Stadt Heerlen ist neues offizielles Mitglied im digitalHUB Aachen. Durch diese Mitgliedschaft wollen der digitalHUB Aachen und die Stadt Heerlen die euregionale Zusammenarbeit im Bereich Digitalisierung weiter intensivieren. Der Stadt Heerlen stehen im digitalHUB neue Ideen zum Beispiel im Bereich Smart City sowie exklusive Veranstaltungsangebote zur Verfügung. Gleichzeitig profitieren der digitalHUB Aachen e.V. und seine Mitgliedsunternehmen von der Expertise, Kontakten und spannenden neuen Perspektiven der niederländischen Partner.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Stadt Heerlen als Mitglied für den digitalHUB Aachen gewinnen konnten. Dadurch werden wir künftig euregional noch enger zusammenarbeiten und Erfahrungen in Bereichen wie Mobilität, Digitalisierung von Verwaltungen, Open Data und E-Government austauschen“, sagt Iris Wilhelmi, Geschäftsführerin des digitalHUB Aachen e.V.

heerlen_digitalhub_420px

v.l.: Dieter Begaß, Fachbereichsleiter Wirtschaft, Wissenschaft, Digitalisierung und Europa, Stadt Aachen;
Roel Wever, Bürgermeister der Stadt Heerlen; Sibylle Keupen, Oberbürgermeisterin der Stadt Aachen; Iris Wilhelmi,
Geschäftsführerin des digitalHUB Aachen e.V., Elsbeth Raedts; Beraterin Unternehmensstrategie bei
der Stadtverwaltung Heerlen; Roman von der Lohe, Key Account Manager im digitalHUB Aachen e.V.
Foto: digitalHUB Aachen e.V.

Stadt Aachen freut sich über engen Draht zur Stadt Heerlen
Auch die Oberbürgermeisterin der Stadt Aachen sowie der Bürgermeister der Stadt Heerlen begrüßen die Zusammenarbeit:

„Die Mitgliedschaft der Stadt Heerlen im digitalHUB ist ein extrem guter Mehrwert für unser digitales Netzwerk. Es ist ein Zeichen für die engen Kooperationsmöglichkeiten über Grenzen hinweg. Neben dem guten Austausch der Kommunen erhalten die grenzüberschreitenden Beziehungen auf Ebene der Unternehmen hiermit einen zusätzlichen Schub, denn Digitalisierung kennt keine Grenzen“, sagt Sibylle Keupen, Oberbürgermeisterin der Stadt Aachen.

„Gemeinsam arbeiten wir an allgemeinem Wohlstand für unsere Grenzstädte durch den Einsatz von Digitalisierung. Ich freue mich auf die Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen den Städten Aachen und Heerlen. Der digitalHUB in Aachens Norden zeigt, dass Digitalisierung sowohl bei der Transformation und Umgestaltung von Stadtteilen als auch beim Schaffen einer zukunftsbeständigen Stadt für ihre Bewohner, Betriebe und Besucher wichtig ist“, sagt Roel Wever, Bürgermeister der Stadt Heerlen.
„Seit vielen Jahren stehen die Wirtschaftsförderungen in der Euregio in einem guten Austausch miteinander. Umso mehr freut es uns, wenn die Stadt Heerlen nun die Initiative ergreift, und Mitglied des digitalHUB wird. Zahlreichen Herausforderungen unserer Zeit kann nur mit digitalen Lösungen begegnet werden. Und diese sind grenzenlos. Wir würden uns freuen, wenn wir über die Stadt Heerlen noch weitere Unternehmen aus der Parkstad für den digitalHUB gewinnen könnten“, so Dieter Begaß, Fachbereichsleiter Wirtschaft, Wissenschaft, Digitalisierung und Europa, Stadt Aachen.

„Aachen ist für uns ein interessanter Partner bei der Weiterentwicklung zur ‚intelligenten‘ Stadt. Wir möchten die Digitalisierung einsetzen, um die Chancen für alle zu steigern. Als Behörde gehen wir mit gutem Beispiel voran und arbeiten gern gemeinsam mit Aachen an Themen wie der Benutzerfreundlichkeit bei Servicedienstleistungen für unsere Einwohner“, ergänzt Adriane Keulen, Beigeordnete Informationsmanagement Stadt Heerlen.

Zusammenarbeit u. a. in den Bereichen Open Data und Smart City geplant
Einige Ideen und Anknüpfungspunkte für eine Zusammenarbeit der Stadt Heerlen mit dem digitalHUB Aachen stehen bereits fest: So plant die Stadt Heerlen, sich in der Fokusgruppe Open Data einzubringen. Außerdem ist ein Austausch zu den Themen Anwendungsbereiche für KI in der Stadtentwicklung und Mobilität der Zukunft geplant. Eine spannende Parallele gibt es im Bereich Quartiersentwicklung: Sowohl Aachen Nord als auch Heerlen Nord sind Quartiere, in denen derzeit viel entsteht und neugestaltet wird. „Wir sind überzeugt, dass wir in zahlreichen Bereichen Synergien nutzen können und freuen uns auf die Zusammenarbeit“, sagt Iris Wilhelmi, Geschäftsführerin des digitalHUB Aachen e.V.

Über digitalHUB Aachen e.V.
Der Verein digitalHUB Aachen (www.aachen.digital) setzt sich für die Digitalisierung der Wirtschaft und der öffentlichen Hand der Region Aachen ein. Mitglieder sind Mittelstand, Industrie, Startups und Institutionen, welche die Ziele des Vereins unterstützen. Das Digitalisierungszentrum des digitalHUB Aachen bringt Startups und IT-Mittelstand (digitale „Enabler“) mit klassischem Mittelstand und Industrie als Anwender (digitale „User“) in der digitalCHURCH zusammen, um gemeinsam neue digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln und zu realisieren. Unterstützt wird dies durch Region und Wissenschaft („Supporter“). So wird euregional eine „Aachen Area“ als digitales Innovationsland geschaffen. Das Digitalisierungszentrum des digitalHUB Aachen ist Teil der Initiative „Digitale Wirtschaft NRW (DWNRW)“ und eines von fünf geförderten Zentren für die digitale Wirtschaft in NRW.

Über die Stadt Heerlen
Die Stadt Heerlen ist aktuell das Geschäftszentrum Südlimburgs und hat den Ehrgeiz, sich zu einer ‘Smart City’ zu entwickeln. Heerlen bildet zusammen mit dem Centraal Bureau voor de Statistiek (Zentralamt für Statistik) ein Urban Data Center und treibt gemeinsam mit dem Brightlands Smart Services Campus in Heerlen in Zusammenarbeit mit weiteren Betrieben und Einrichtungen Innovationen auf dem Gebiet geschäftlicher, öffentlicher und digitaler Serviceleistungen voran. So wird in Sachen Infrastruktur beispielsweise an einem Glasfasernetz für 43.000 Haushalte gearbeitet. Auch verfügt Heerlen bereits über eine digitale Währung, mit der Einwohner bezahlt werden, die in der Gemeinde aktiv zur Verbesserung der Lebensumgebung beitragen. Der Anschluss an den digitalHUB Aachen ist für Heerlen eine große Chance, seine Ambitionen auf dem Gebiet der Digitalisierung auf internationales Niveau zu bringen. Weitere Infos unter www.heerlen.nl.


Pressekontakt:

digitalHUB Aachen e.V.
Karin Bönig
karin.boenig@hubaachen.de
PR-Redakteurin
Jülicher Str. 72a
52070 Aachen
T: +49 241 89 438 526
F: +49 241 89 438 599
www.aachen.digital

Stadt Heerlen
Petra Joosten
p.joosten@heerlen.nl