Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen




Inhalt



Bundesweiter Gründungswettbewerb “Digitale Innovationen” zeichnet cityscaper aus

Das Aachener Startup cityscaper wurde beim diesjährigen bundesweiten Gründungswettbewerb “Digitale Innovationen” des BMWi mit dem Sonderpreis “Digitale Städte und Innovationen” ausgezeichnet. Das Unternehmen überzeugte mit seinen digitalen Konzepten zur Stärkung der Bürgerbeteiligung in der Stadtplanung und gewinnt somit ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro.

© cityscaper GmbH
Foto: cityscaper GmbH

Das BMWi zeichnete im Rahmen des Wettbewerbs Gründungsideen für digitale Ökosysteme aus, die das Leben und Arbeiten der Menschen bereichern, sowie eine innovative und effiziente Vernetzung des Wohlstands und der Lebensqualität in einer Region, einer Stadt oder eine Kommune steigern.

Digitale Plattform für Bürgerbeteiligung in der Stadtplanung
Städte stehen bei umfangreichen Planungs- und Umgestaltungsprozessen vor großen Herausforderungen. Eine erfolgreiche Umsetzung gelingt einfacher, wenn alle Beteiligten wie Bürger:Innen, Gewerbe, Industrie, Verwaltung und Politik umfassend zu wichtigen Plänen informiert werden.

Hier setzt das Startup cityscaper mit seinem Geschäftsmodell an und bietet eine digitale Kommunikationsplattform für die Stadtplanung, die einen interaktiven Meinungsaustausch in den entscheidenden Phasen der Planungsprozesse möglich macht. cityscaper stellt virtuelle Projektentwürfe leicht verständlich in 3D dar, um die Auswirkungen der unterschiedlichen Planungsoptionen anschaulich zu vermitteln. Dies gelingt sowohl zuhause im Webbrowser als auch mit einer App für mobile Endgeräte. In der cityscaper-App erfasst die Kamera des Mobilgeräts das Umfeld des Planungsvorhabens. Die Nutzenden können neue Objekte aus einem Katalog mithilfe von Augmented-Reality-Anwendungen in die Umgebung einfügen und so gemeinsam das zukünftige Stadtbild digital entstehen lassen. Verschiedene Entwürfe werden auf der Plattform anschaulich gegenübergestellt und Anregungen von Beteiligten können in 3D skizziert und dokumentiert werden.

Gründer Robin Römer erklärt: “Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Die Zusammenarbeit zwischen jungen Unternehmen als Innovationstreiber und Stadtverwaltungen als Prozessexperten ist eine gute Voraussetzung, um in der Breite neue Lösungen in Deutschland allen Bürger*innen zugänglich zu machen. Der Wettbewerb ist dabei eine große Unterstützung, solchen Kooperation die nötige Bühne zu geben.”

Über Cityscaper
cityscaper ist die erste Kommunikationsplattform, die einen interaktiven Meinungsaustausch in den entscheidenden Phasen des Planungsprozesses möglich macht. Das Aachener Startup wurde 2020 von Sebastian Witt und Robin Römer gegründet. cityscaper stellt virtuelle Projektentwürfe leicht verständlich in 3D da. Ob im Web, zuhause in der App oder mit Augmented Reality absolut real in der Wirklichkeit vor Ort.

© cityscaper GmbH
Foto:cityscaper GmbH

Interessant und begeisternd werden die Auswirkungen der Planung vermittelt. Doch Kommunikation ist keine Einbahnstraße. Verschiedene Entwürfe werden auf der Plattform anschaulich gegenübergestellt und Anregungen von Beteiligten können realistisch in 3D skizziert und dokumentiert werden. cityscaper. Mit Zustimmung planen.