Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Grünes Labor: „ZwischenZeit“ am Büchel wird gefördert

Die Stadt Aachen ist mit ihren Plänen zur Zwischennutzung des Büchel-Areals, auf dem aktuell das Parkhaus abgerissen wird, ausgewählt worden, um Teil des Bundesprogramms Green Urban Labs II zu werden. Auf der Suche nach innovativen und nachhaltigen Ansätzen zur Grünentwicklung der verdichteten Innenstädte konnten Stadt und die für den Büchel federführende Städtische Entwicklungsgesellschaft (SEGA) auch beim Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Auftrag des Bundesministeriums des Innern für Bau und Heimat (BMI) mit dem Projekt Büchel überzeugen: „Was hier passiert kann als bundesweites Modell gelten und soll daher im ExWoSt-Forschungsfeld Green Urban Labs II unter dem Titel ‚grüne Infrastruktur in der sich verdichtenden Stadt‘ begleitet werden“, loben die Fördergeldgeber den Aachener Ansatz.

 Zwei Jahre lang werden nun die Themen und Inhalte der geplanten Zwischennutzung, der sogenannten „ZwischenZeit Büchel“, unter die Lupe genommen. Dabei interessiert vor allem das, was an Formaten, Nutzungen und Gebautem davon als Dauerlösung für die neue Grünfläche in der Innenstadt bleiben soll. „Sowohl die Summe von 50.000 Euro, die wir damit gewinnen und die für eine Kuratierung der ZwischenZeit eingesetzt werden dürfen, als auch der Austausch mit den anderen fünf bundesweiten Projekten und die professionelle Begleitung versprechen einen Mehrwert für die ZwischenZeit am Büchel“, freut sich Projektleiter Nils Jansen vom städtischen Dezernat Planen, Bauen und Mobilität.

In der ZwischenZeit Büchel werden ab 2022 mehr als 30 Initiativen aus der Stadtgesellschaft, der Stadt Aachen und der RWTH die Fläche des ehemaligen Büchel-Parkhauses nutzen und verschiedene Veranstaltungsformate anbieten. Hierzu stellt die städtische Entwicklungsgesellschaft eine robuste Fläche mit Platz- und Wiesenflächen her und lädt zum Verweilen und zum Mitgestalten in dem wachsenden Projekt ein. „Wir freuen uns auf weitere Ideen und Veranstaltungen bis Ende 2024“, ergänzt Projektmanagerin Antje Eickhoff von der städtischen Entwicklungsgesellschaft, die die ZwischenZeit Büchel organisiert.

Weitere Infos zum Altstadtquartier und Kontaktmöglichkeiten finden Sie im Internet: www.buechel-aachen.de

Herausgegeben am 16.07.2021 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram