Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Zu Fuß unterwegs im Suermondtviertel


Im Suermondtviertel setzte die Stadt in den zurückliegenden Jahren verschiedene Maßnahmen um, die das Zu-Fuß-gehen und das Radfahren attraktiver machen sollen. Dabei konnte sie finanzielle Mittel aus dem ExWoSt-Programm „Aktive Mobilität in städtischen Quartieren“ des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) verwenden. Die Abkürzung ExWoSt steht für experimenteller Wohnungs- und Städtebau.


Die Stadt hatte Interessierte, Verbände, Politik und Verwaltung zu einem Planungsspaziergang ins Suermondtviertel eingeladen. Im Mittelpunkt der Aktion stand, sich die dortigen Straßen aus der Sicht von Fußgängern und Fußgängerinnen anzuschauen. 25 Personen haben teilgenommen und sind zwei Stunden lang durch die Straßenzüge des Suermondtviertels gestreift. Die Gruppe diskutierte zum Beispiel über mögliche Flächenaufteilungen des Straßenraums und die barrierefreie Gestaltung einzelner Straßen.


Mit Hilfe spezieller Materialen erläuterten die Fachleute der Verwaltung Ideen und Pläne im Viertel anschaulich. Zudem konnten alle Interessierten mit einer Behindertensehbrille ausprobieren, wie seheingeschränkte Menschen den Straßenraum wahrnehmen, in dem sie sich bewegen. Für viele war der Blick durch diese Brille ein sehr beeindruckendes Erlebnis.

   


 

 
   

Herausgegeben am 22.09.2021 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram