Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Rettungsschirm für Kulturschaffende verlängert

Erstmals im August des vergangenen Jahres hat der Rat der Stadt Aachen einen so genannten „Rettungsschirm für Kulturschaffende“ verabschiedet, mit dem die Stadt ihre Veranstaltungsstätten für Aktivitäten der freien Kulturszene kostenlos und befristet zur Verfügung stellt. Dieser Beschluss wurde in der Folge am 4. November 2020 sowie letztmalig am 10. März 2021 bestätigt. Die einschlägigen Entgeltordnungen zur Vergabe von Räumlichkeiten aufgrund der Corona-Pandemie wurden zunächst bis zum 30.06.2021 außer Kraft gesetzt. Aufgrund der Verlängerung der Maßnahmen zur Corona-Pandemie hat der Rat der Stadt in seiner Sitzung vom 1. September 2021 einstimmig den Rettungsschirm und die “Außerkraftsetzung der einschlägigen Entgeltordnungen“ nun bis zum 31. Dezember 2021 verlängert.

Zu den genannten Veranstaltungsstätten gehören unter anderem der Tivoli, das Eurogress, das Waldstadion und das Ludwig Forum. Der Krönungssaal und andere Räume im Aachener Rathaus bleiben besonderen städtischen repräsentativen Zwecken vorbehalten, der bisherige Entgelttarif bleibt daher für diese Räume weiterhin gültig.

Weitere Informationen gibt der Kulturbetrieb der Stadt Aachen unter den Telefonnummern 0241 432-4920 bis -4925 oder der Mailadresse kulturservice@mail.aachen.de.

Herausgegeben am 02.09.2021 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram