Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Verkehrssicherung: Stadtbetrieb markiert Vaalser Straße provisorisch

Der Aachener Stadtbetrieb lässt die sanierte Fahrbahn der Vaalser Straße im Abschnitt von ca. Haus 516 bis Landesgrenze nach Vaals provisorisch markieren. „Dies ist gerade in der Winterzeit aus Gründen der Verkehrssicherheit erforderlich“, sagt Isabel Strehle, Leiterin des Fachbereichs Stadtentwicklung, -planung und Mobilitätsinfrastruktur.

Die sechs Arbeitstage dauernden Markierungsarbeiten beginnen am morgigen Donnerstag, 18. November. Die Arbeiten sind allerdings witterungsabhängig, da die gelbe Folie nur auf trockener und salzfreier Fahrbahn aufgebracht werden kann. Es kann währenddessen temporär zu leichten Einschränkungen für Verkehrsteilnehmer*innen kommen.

Die Gelbmarkierung entspricht den Richtlinien und wird in der Regel an Baustellen eingesetzt. Die temporäre Markierung lässt bis zu einer finalen Beratung und Beschlussfassung durch die politischen Gremien weiterhin das Längsparken auf der Nordseite zu. Für Januar 2022 ist, entsprechend der politischen Beschlussfassung im Rat der Stadt Aachen, eine Informationsveranstaltung für Bürger*innen vorgesehen, in der die verschiedene denkbaren finalen Markierungsvarianten vorgestellt werden.

Herausgegeben am 17.11.2021 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram