Inhalt



Projekt



Das Anliegen

Ziel der Europäischen Horizonte ist es, kulturelle und gesellschaftliche Begleiterscheinungen des europäischen Einigungsprozesses zu thematisieren. Obwohl diese meist einen hohen Aktualitätsgehalt besitzen, rücken sie häufig wegen drängender politischer und ökonomischer Probleme in den Hintergrund. Zu diesen verdrängten Themen zählen u.a. Fragen nach der kulturellen Identität Europas, nach den sozialen Folgen aktueller ökonomischer Entwicklungen oder politischer Umwälzungen. Generell sollte die Position Europas innerhalb einer sich kulturell globalisierenden Welt reflektierend diskutiert werden. Die Europäischen Horizonte möchten öffentliche Debatten zu kulturellen Grundfragen Europas initiieren.

Der Anspruch

Die Veranstaltungen der Reihe Europäische Horizonte besitzen eine gesamteuropäische Ausrichtung, die sich in der Internationalität des Teilnehmerkreises niederschlägt. In den Veranstaltungen soll ein Europa übergreifender Diskussionszusammenhang geschaffen und eine Vernetzung kultureller Dialoge über Sprachbarrieren und nationale Grenzen ermöglicht werden. Um diesem Anspruch genügen zu können, sollen die Veranstaltungen - wenn möglich - auch mehrsprachig ausgerichtet werden. Die Veranstaltungen sollen zudem verschiedene gesellschaftliche Gruppen miteinander ins Gespräch bringen. Es sollen keine internen Spezialdiskurse unter Wissenschaftlern und Experten gepflegt werden; es sollen Foren geschaffen werden, in denen wichtige und bekannte Personen der europäischen Öffentlichkeit, aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Kunst und Wirtschaft, aus Kirchen, Verbänden und zivilgesellschaftlichen Organisationen zusammenkommen, um aktuelle Herausforderungen, Entwicklungen und Perspektiven der europäischen Gesellschaften aus ihren jeweiligen Blickwinkeln differenziert zu erörtern. Die Veranstalter erwarten, dass sich im Austausch dieser verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen aus allen Teilen Europas eine Vernetzung kultureller Diskurse über die traditionellen nationalstaatlichen Diskursgrenzen hinweg ergibt. Insofern sollen die geplanten Veranstaltungen auch einen wichtigen Beitrag zur Schaffung einer gesamteuropäischen Öffentlichkeit leisten.

Die Veranstalter: Hinter dem Namen Europäische Horizonte stehen die Stadt Aachen mit dem EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen, das Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen, das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) und die regionale Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn.

 

 

Logo der Europäischen Horizonte

Bücherwand