Inhalt



Veranstaltungskalender

Medienzentrum 2017

Veranstaltungen im Medienzentrum März April Mai  Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez
Bildungsapp für Lernorte BiParcours (L) 1.
Cybermobbing (L) 14.
EDMOND NRW (L) 1.
29.
4.(A) 19. 15.
Erklärfilme (L) 20.
Kinderfilme für Alle (A)(E) 12.
14.

Mediencafé (L)

22. 13.
Medienkarussell (E) 23.
30.
27. 19.
Medienpass NRW "Grundschule" (L)
Runder Tisch "Jugendmedienschutz" (A)
Schulung "Präsentationstechnik" (L) 21. 30.
Tagung "Filmbildung" (L)
Tagung "Medienpass NRW vor Ort" (L)
Hier geht es zur Anmeldung. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung sowie das Programm erhalten Sie ebenfalls über diesen Link.
16.
Trickfilmarbeit mit Vor- und Grundschulkindern (E) (L, Grundschule)

07. 04.

Hier zu den Veranstaltungen anmelden.

Erläuterungen zu den Veranstaltungen, siehe unten.

(L) = Veranstaltungen für Lehrkräfte
(E) = Veranstaltungen für Erzieherinnen und Erzieher
(A) = Anderweitiger Adressatenkreis

Anmerkung
Über die Veranstaltungen für Lehrkräfte informiert die Schulaufsicht ca. 1,5-2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn alle Schulen im Einzugsgebiet via Mail. Wenn nicht gesondert  vermerkt, beginnen die Veranstaltungen um 14 Uhr und dauern zwei Stunden. Die Termine sind zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn mit einem aktiven Anmeldetool verlinkt.

Kindergärten und sonstige Adressaten laden wir hingegen direkt über das Medienzentrum ein. Informationen zum Veranstaltungsbeginn und zur Dauer teilen wir Ihnen auf Anfrage und bei der Anmeldung mit.   

Zu den einzelnen Veranstaltungen

Cybermobbing

Studien belegen, dass inzwischen fast jeder dritte Jugendliche und junge Erwachsene schon einmal Opfer von Cybermobbing geworden ist. Dabei versteht man unter Cybermobbing das bewusste Belästigen, Beleidigen, Bloßstellen und Bedrohen anderer über einen längeren Zeitraum durch moderne Kommunikationsmittel. Zumeist vollzieht es sich über das Internet, beispielsweise über soziale Netzwerke, Mails und Messenger-Dienste. Opfer können über das Internet rund um die Uhr und vor großem Publikum erpresst werden. Die Täter können häufig anonym agieren, wobei das Internet bekanntlich nichts vergisst. Der Workshop soll zeigen, was gegen Cybermobbing hilft und wie es gestoppt werden kann. Er klärt über die Rechte der Opfer auf und gibt Tipps zum Schutz der eigenen Privatsphäre. Durch die Veranstaltung führt die Medienwissenschaftlerin Eva-Lotte Heinen.

EDMOND NRW

Im Rahmen dieser Veranstaltung erfahren Sie, wie Sie mit dem Onlinedienst „EDMOND.NRW“ für Bildungsmedien Ihren Unterricht medial bereichern können. Im Oktober 2015 wurde das System der Onlinemedien des Medienzentrums deutlich aufgewertet und Sie können bequem via Download oder Streaming auf Filme und dazu passendes Unterrichtsmaterial zugreifen. Folgende Inhalte werden angesprochen:

  • wie Sie mit "EDMOND.NRW" ihren Unterricht bereichern können
  • die vereinfachte Recherche nach Medien
  • wie Sie Ihre Suchergebnisse zur späteren Verwendung speichern
  • wie Sie Medien online und offline nutzen
  • wie Sie Schülerinnen und Schülern individuellen Zugang zu den Medien verschaffen können
  • welche künftigen Angebotserweiterungen in Vorbereitung sind

Kinderfilm für Alle

Unsere Reihe „Kinderfilm für Alle“ lädt Kindergartenkinder und Schulkinder mit und ohne Handycap ein, sich im Anschluss an ausgesuchte Filme mit deren Inhalten und Macharten auseinanderzusetzen. Dies geschieht in einer großen Anschlussaktion, bei der die Teilnehmer in  Gruppen kindgerecht aktiv werden.

Mediencafé

Das Mediencafé ist die neue Veranstaltungsreihe vom Euregionalen Medienzentrum Aachen und bringt Lehrerinnen und Lehrer und Expertinnen und Experten in entspannter Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen zu einem aktuellen Medienthema zusammen. Nach einem kurzen Impulsvortrag erhalten Sie Anregungen zu unterschiedlichen auf das Thema bezogenen Bereichen. Die Veranstaltung endet in einem Open Space und bietet Raum für einen weiteren Austausch. Leuchtturmprojekte aus unserer Region sind ebenfalls Bestandteil dieser Veranstaltungsreihe. Bitte sprechen Sie uns diesbezüglich gerne direkt an.

Weitere Informationen zum Mediencafé.

Medienkarussell

Beim Medienkarussell des Euregionalen Medienzentrums dreht sich alles um den aktiven Medieneinsatz in der vorschulischen Bildung. Diese Fortbildungsreihe richtet sich an Erzieherinnen und Erzieher aus den Kindertagesstätten und Familienzentren. Die Teilnehmer lernen die Servicemöglichkeiten des Medienzentrums wie die Medien- und Geräteausleihe kennen sowie die besonderen Angebote für ihre Einrichtung.

Konkrete Medienthemen wie zum Beispiel der technische und pädagogische Einsatz einer Dokumentenkamera, der medienpädagogische Einsatz von Kurzfilmen in der Kita oder auch kreative Fotoaktionen mit den Kleinen u.v.m. sind Schwerpunktthemen mit hohem Praxisbezug.

Medienpass NRW Grundschule

Digitale Medien bieten die Chance, den Unterricht inhaltlich und methodisch zu bereichern und somit Lernprozesse zu unterstützen und zu fördern. Ebenso sollen Kinder und Jugendliche selbstbestimmt und eigenverantwortlich mit Medien umgehen. Medienbildung ist Grundlage zur Teilhabe an Gesellschaft und Kultur.

Ziel der Initiative Medienpass NRW ist es, Erziehende und Lehrkräfte bei der Vermittlung eines sicheren und verantwortungsvollen Umgangs mit Medien zu unterstützen. Diese Veranstaltung richtet sich an Grundschulen, die mit Hilfe des Medienpasses NRW und den damit verbundenen Kompetenzrahmen ihren Unterricht weiterentwickeln wollen. Es geht sowohl um Grundlagen als auch weiterführende Fragestellungen zur konkreten Umsetzung, die in einzelnen Workshops behandelt werden.

Runder Tisch „Jugendmedienschutz“

Darf meine neunjährige Tochter eigentlich bei Facebook sein? Mein Schüler wird im Internet gemobbt! Was kann ich machen? Meine 14-jährige Enkeltochter schaut schon Horrorfilme, die erst ab 18 freigegeben sind! Ist das schädlich?

Diese und viele weitere Fragen fallen in den Bereich Jugendmedienschutz. Dabei ist der Jugendmedienschutz der Oberbegriff für den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor schädlichen Einflüssen durch Medien. Medien sind heute überall und beeinflussen Kinder bereits in jungen Jahren. In der StädteRegion Aachen bieten viele unterschiedliche Akteure Eltern, Erziehern, Schulen, Lehrkräften sowie Kindern und Jugendlichen Fortbildungen und Beratungsangebote im Bereich der Mediennutzung und der Mediensucht an, um Medienkompetenz zu fördern und so Kinder und Jugendliche vor schädlichen Einflüssen durch Medien zu schützen. Das Euregionale Medienzentrum möchte einen Überblick zu den Angeboten in der Region schaffen und lädt alle einschlägigen Akteure zu einem Vernetzungstreffen ein. Bereits bekannte Akteure werden über das Medienzentrum direkt eingeladen. Weitere Akteure können sich gerne jederzeit bei uns melden.

Weitere Informationen: lara.langfort-riepe@mail.aachen.de

Tagung „Filmbildung“

Filme sind ein Bestandteil der medialen Kultur und werden auch im Unterricht eingesetzt. Die gezeigten Bilder haben eine starke suggestive Kraft und sind für Kinder und Jugendliche nicht immer einfach zu verstehen. Gerade das Verständnis der Wirkung von Bildern ist von großer Bedeutung, um Filme zu verstehen bzw. Filme zu erstellen. In dieser Fortbildung geht es darum, wie Sie im Unterricht den Schülerinnen und Schülern den kritischen, aber auch kreativen Umgang, mit dem Medium Film vermitteln können. Dazu informieren wir über unterschiedliche Szenarien und Methoden für den Unterricht.

Die Bildungs-App für Lernorte: BiParcours

Die App BIPARCOURS, ein Angebot von Bildungspartner NRW, richtet sich an schulische und außerschulische Lernorte und ist als multimediales Lernwerkzeug zu verstehen. Das Stadtarchiv Aachen hat als einer der ersten außerschulischen Lernorte in der Region Parcours für diese App erstellt. Schulen haben damit die Möglichkeit, die Einrichtung und themenbezogene Angebote mobil oder vor Ort zu erkunden. Mit der App lassen sich aber auch in der Schule eigene Themenrallys, Quizfragen und Stadt- und Naturrundgänge zu den verschiedensten Themen kreieren. Wie genau das geht, zeigt dieser Workshop. In den Räumen des Stadtarchivs lernen Sie zunächst die vielfältigen Angebote im Bereich Archiv und Schule kennen und erhalten dann eine praktische Einweisung in die Erstellung einer Themenrally. Zudem informieren wir Sie über unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten der App im Unterricht. Die Fortbildung ist für Lehrkräfte aller Schulformen geeignet.

Trickfilmarbeit mit Vorschulkindern: Faszination Trickfilm!

Es ist kein Geheimnis! Kinder lieben Trickfilme! Sie sind fasziniert von den kleinen  bunten  Figuren, die über den Bildschirm flackern.  Bibi, Sam & Co locken viele Kinder meist täglich vor den Fernseher.  Das TV-Gerät zählt bei den 2-5jährigen Kids zu den beliebtesten Aktivitäten (vgl. miniKIM-Studie 2014).
Um schon früh einen Grundstein für die Medienkompetenz der Kinder zu legen, muss Medienbildung bereits im Elementarbereich ansetzen. Kinder in diesem Alter sollten wissen,  was ein Trickfilm überhaupt ist und wie er funktioniert, um sich kritisch und konstruktiv mit den Inhalten auseinandersetzen zu können. .
Wir möchten im Rahmen einer zweistündigen medienpädagogischen Infoveranstaltung Erzieher aufzeigen, wie Trickfilmarbeit für Vorschulkinder in der Kita praktisch umzusetzen ist. Als Basis dient dabei das eigene Herstellen und Bearbeiten von Filmsequenzen.  Am Beispiel des Daumenkinos und der Kika- Trickboxx sollen praxisnahe Möglichkeiten zur Umsetzung  vorgestellt und gemeinsam mit den Teilnehmern ausprobiert werden.