Inhalt



Prädikat Familienfreundlich 2009

Am 20. September wurde das Prädikat Familienfreundlich 2009 verliehen. Die Jury "Prädikat Familienfreundlich" hatte am 24. August 2009 getagt und aus neun Vorschlägen die folgenden fünf Preisträger ausgewählt:

Preisträger "Prädikat Familienfreundlich 2009"

  • Frau Ursula Pokora
     
    erhält das "Prädikat Familienfreundlich", weil sie seit Jahren in vielfältiger Weise Kindern und Familien in ihrer Nachbarschaft hilft. Sie passt auf leere Wohnungen auf, wenn Nachbarn z.B. verreist sind, versorgt deren Tiere, bringt Papier und Sperrmüll weg, besorgt Wasserkästen für Nachbarn, hilft Menschen in den Schrebergärten beim Bepflanzen und beim Saubermachen der Gärten.
        
  • Die ehrenamtlich tätigen Männer und Frauen des Bildungsmentorenetzwerkes JutE- Jugend trifft Erfahrung

    erhalten das "Prädikat Familienfreundlich" weil sie sich ehrenamtlich für den individuellen Bildungserfolg von Kindern engagieren.
    Im Bildungsmentorennetzwerk JutE setzen engagierte Bürgerinnen und Bürger ihre beruflichen und persönlichen Erfahrungen und Fähigkeiten ein, um Kinder für eine gelingende Schullaufbahn zu unterstützen, in dem sie ... motivieren und stärken, Lernhilfen und Sprachförderung geben und auch die sozialen Kompetenzen der Kinder stärken. Aktuell werden 41 Kinder an 14 Schulen von 35 Mentoren betreut.
  • Der Betreuungsdienst des Förderkreises "Schwerkranke Kinder e.V. in der Region Aachen"
       
    erhält das "Prädikat Familienfreundlich" für die ehrenamtliche Hilfe und Unterstützung von Familien mit einem schwerkranken Kind.
    Der Betreuungsdienst besteht aus 32 ausgebildeten Krankenschwestern, meist mit Intensivpflegeerfahrung, die für einige Stunden in Familien mit einem schwerkranken Kind gehen und für diese Zeit die Betreuung dieses Kindes übernehmen. Das schließt auch notwendige medizinische Maßnahmen wie Beatmung, Absaugen, Medikamenteneingabe etc. ein. Der Einsatz der Schwestern ermöglicht den Familien, in dieser Zeit einmal unbeschwert als Eltern auszugehen, einen Besuch zu machen, eine Besorgung zu erledigen, oder gemeinsam Freizeit zu genießen, die selten und kostbar ist. Im vergangenen Jahr waren 32 Schwestern bei 55 Familien insgesamt 1562 Stunden im Einsatz. Das bedeutet 1562 Stunden Entlastung für Familien in einer besonderen Lage.
          
  • Die AachenMünchener Versicherung
     
    erhält das "Prädikat Familienfreundlich", weil sie ein familienfreundlicher Arbeitgeber ist.
    Die AachenMünchener Versicherung bietet ihren 700 Beschäftigten in Aachen sehr gute Arbeitsbedingungen, um die Lebensbereiche Familie und Beruf miteinander in Einklang bringen zu können. Die Initiative berufundfamilie der gemeinnützigen Hertie-Stiftung hat die AachenMünchener im November 2008 mit einem Qualitätssiegel für ihre nachhaltige familienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet und zertifiziert. Das Zertifikat ist das Ergebnis eines Audits, in das Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AachenMünchener über alle Hierarchieebenen und Standorte hinweg einbezogen wurden. Die Familienorientierung ist damit integraler Bestandteil des unternehmerischen Leitbildes und ein wichtiger personalpolitischer Schwerpunkt.
    www.amv.de
        
  • Herr Hans Meinberg
       
    erhält das "Prädikat Familienfreundlich", weil er seit 22 als Schülerlotse der Katholischen Grundschule Forster Linde für einen sicheren Schulweg der Kinder sorgt.
    Seit 22 Jahren ist Herr Meinberg Schülerlotse der Katholischen Grundschule Forster Linde. Jeden Schultag von 7.25 Uhr – 8.00 Uhr sorgt er dafür, dass die Kinder sicher über die Schopenhauerstraße kommen. Trotz seiner 83 Jahre verrichtet er diesen Dienst zuverlässig bei jedem Wetter, ob Regen, Sturm, Hagel, Schnee, Hitze oder Eiseskälte.

Mitglieder der Jury "Prädikat Familienfreundlich" 2009

Die Erwachsenen
Herr Thomas Urban Handwerkskammer Aachen
Herr Ulf Schmidt Einzelhandelsverband Aachen-Düren e.V.
Herr Dr. Gunter Schaible IHK Aachen
Frau Gabriele Niemann - Kremer Arbeiterwohlfahrt Aachen-Stadt e.V.
Herr Lars Lübben Bündnis 90/Die Grünen
Frau Sigrid Moselage FDP
Frau Waltraud Hostettler SPD
Frau Ruth Wilms CDU
Frau Maria Jungblut Die Linke
Frau Roswitha Damen Gleichstellungsbeauftragte
Herr Martin Künzer Bündnis für Familie
Herr Wolfgang Rombey Stadtdirektor
Frau Renée Schulz Fachbereich Verwaltungsleitung
Frau Karin Bernhardt Deutscher Gewerkschaftsbund - Region NRW Süd-West

Die Jugendlichen:
Frau Julia Bardenheuer OT St Hubertus
Herr Diego Gonzales OT St Hubertus
Frau Angelina Dormann OT St Hubertus

Die Kinder
Hans Kühl Grundschule Gut Kullen
Elvira Baiorva Grundschule Gut Kullen
Sebastian Schoppa Grundschule Gut Kullen

Mehr zum Thema:
Prädikat Familienfreundlich