Inhalt



Beratungsprogramm Wirtschaft

Das Land Nordrhein-Westfalen gewährt unter Einbezug von Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Fonds zur regionalen Entwicklung/EFRE) Zuwendungen für Beratungen im Rahmen des "Beratungsprogramm Wirtschaft".

Die ab dem 01.01.2008 mögliche Förderung dient der Gründung von Unternehmen, die neue Arbeits- und Ausbildungsplätze schaffen oder im Falle der Übernahme eines Unternehmens sowie der Beteiligung an einem bestehenden Unternehmen Arbeitsplätze sichern.

Gefördert werden Beratungen zur Entwicklung, Prüfung und Umsetzung von Gründungskonzepten vor der Realisierung, mit dem Ziel der Gründung oder Übernahme eines Unternehmens oder der mehrheitliche Beteiligung an einem Unternehmen mit mindestens 50 % des gezeichneten Kapitals.

Die Beratungen können als Einzel- oder so genannte Zirkelberatungen durchgeführt werden.

Die Förderkonditionen

  • Zuschuss in Höhe von 50 % - maximal 400 € je Tagewerk
  • Zuschuss in Höhe von 80 % - maximal 400 € je Tagewerk für ALG II-Empfänger/-innen , Hochschulabsolvent/-innen und Berufsrückkehr/-innen mit vergleichbarer Einkommenslage.
  • Förderumfang bei Neugründung/Beteiligung: 4 Tagewerke und bei Übernahme 6 Tagewerke, bei Zirkelberatungen 1 Tagewerk pro Teilnehmer/in.
  • Zuschuss im Rahmen der Zirkelberatung: 50 % der Kosten - maximal 400 € je Teilnehmer/-in mit einem Eigenanteil von mindestens 50 € je Teilnehmer/-in. Unter Zirkelberatung wird eine Kombination aus Gruppen- und Einzelberatung für mindestens vier, maximal sechs Personen verstanden.

Zu "Förderung unternehmerischen Know-hows"
www.bafa.de

Kontakt

Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa
Johannes-Paul-II.-Straße 1
52062 Aachen
Jennifer Faßbender
Tel.: 0241 432-7666
Mail
Kirsten Roßels:
Tel.: 0241 432-7657
Mail
Fax: 0241 432-7699