Inhalt

AixHighTIng



 

Aix High TIngAixHighTing wird durch das Land Nordrhein-Westfalen und die Europäische Union im Rahmen der so genannten 'Ziel2 Initiative' zu 80 Prozent - mit immerhin rund 773.000 Euro - gefördert. Die hiesigen Projektpartner AGIT, IHK Aachen, RWTH Aachen, die TAE-Euskirchen und der Fachbereich Wirtschaftsförderung/Europäische Angelegenheiten der Stadt Aachen haben sich bereits im Jahre 2009 erfolgreich durchgesetzt. Qualitativ gute Gründungen und deren hochwertige Begleitung können - besonders in Zeiten der fortschreitenden Globalisierung - die Innovationskraft eines Standortes sichern und damit Wachstum, Wohlstand und Arbeitsplätze generieren.

Qualitativ hochwertige Gründungen mit Zukunftspotenzial
Ziel von AixHighTIng ist, das Gründungsgeschehen gerade im HighTec-Bereich noch stärker zu aktivieren, um insbesondere den Hochqualifizierten, deren Neigung zur Selbständigkeit eher gering ausgeprägt ist, optimale Beratungs- und Betreuungsangebote zukommen zulassen. Qualitativ hochwertige Gründungen mit Zukunftspotenzial benötigen gerade in der wichtigen Frühentwicklungsphase bzw. Wachstumsphase eine Sensibilisierung für anfallende Managementaufgaben. Dabei sollte die Persönlichkeitsstruktur des typischen technologieorientierte Unternehmen und dessen Gründer/in als technisch getriebene Charaktere berücksichtigt werden.

Mentorenprogramm mit erfolgreichen ehemaligen Gründern
Dank AixHighTIng entsteht ein weiterer Baustein zur Aufstockung der Beratungsressourcen innerhalb der Betreuung junger Unternehmen. Die Zielgruppe von AixHighTIng liegt bei jungen technologieorientierten Unternehmen, welche nicht länger als fünf Jahre auf dem Markt operieren. In verschiedenen Schwerpunkten sollen die Gründerinnen und Gründer technologieorientierter Unternehmen durch entsprechende Beratung und weitere Maßnahmen eine Sensibilisierung insbesondere im strategischen Bereich erfahren. Durch ein aktives Coaching werden beeinflussbare Gründungs- und Wachstumsbarrieren frühzeitig identifiziert und ausgeschaltet. Eine bedarfsgerechte Weiterbildung durch Referenten aus der Praxis sichert die entsprechende Qualifizierung der jungen Unternehmerinnen und Unternehmer. Durch die Einrichtung von so genannten BoosterParents und der Möglichkeit der JobRotation entsteht ein Mentorenprogramm mit erfolgreichen ehemaligen Gründern. Dabei steht neben der Beratung im strategischem Bereich und dem Transfer von Erfahrungen aus erfolgreichen bestehenden Unternehmen sowie ehemaligen Unternehmern und Führungskräften auch eine Erweiterung des Kontakt- und Beziehungsnetzwerks im Fokus.

Weitere Informationen:
Stadt Aachen
Fachbereich Wirtschaftsförderung/Europäische Angelegenheiten
Sven Pennings
AixHighTIng Gründerregion Aachen