Inhalt



Das Projekt switch 2.0

Der Karriereweg für Studienabbrecher/-innen I Ausbildungsdauer: bis zu 18 Monate verkürzt I Ort: Region Aachen

Was ist switch 2.0?
Warum gibt es switch 2.0?
Seit wann gibt es switch 2.0?

Was ist switch 2.0?

switch 2.0 ist ein Projekt, dass Studienabbrecher/-innen im Bewerbungsverfahren um einen Ausbildungsplatz für eine duale Berufsausbildung in der Region Aachen unterstützt. Ziel ist es, die Ausbildungszeit zu verkürzen – im besten Fall und je nach Leistungsstand auf 18 Monate.

Warum gibt es switch 2.0?

switch 2.0 wurde vor dem Hintergrund des steigenden Fachkräftebedarfs und der erhöhten Nachfrage an Auszubildenden ins Leben gerufen.

Aachen genießt als Hochschulstandort eine herausragende Stellung. Mit über 58.000 Studierenden im Jahr 2016 leben in Aachen über acht Prozent der in ganz NRW eingeschriebenen Studenten und bilden rund 20 Prozent der städtischen Einwohner. Doch jedes Jahr verlassen in Aachen über 3.000 Studierende die Hochschulen ohne Abschluss. Gleichzeitig gibt es bei Unternehmen in der Region zunehmend die Problematik, Ausbildungsstellen mit qualifizierten Bewerbern besetzen zu können.

switch 2.0 verbindet diese beiden Aspekte und bringt Studienabbrecher/Innen und Unternehmen zusammen. Mit der Möglichkeit, in Aachen eine verkürzte Berufsausbildung zu absolvieren, bietet switch 2.0 Studienabbrechern einen attraktiven und alternativen Ausbildungsweg an. Gleichzeitig stellen Unternehmen Studienabbrecher aufgrund ihrer Erfahrung und ihres Vorwissens aus dem Studium gerne ein.

Seit wann gibt es switch 2.0?

Im Jahr 2011 startete SWITCH erstmals mit einer Modellklasse im Beruf Fachinformatiker/-in für Anwendungsentwicklung. Von Oktober 2012 bis Februar 2015 wurde SWITCH im Rahmen der Fachkräfteinitiative NRW gefördert. Insgesamt konnten seit 2011 über 380 Ausbildungsverhältnisse überwiegend im MINT-Bereich vermittelt werden. Mehr als 250 Unternehmen aus der Region Aachen suchen über switch 2.0 Auszubildende.

Seit Februar 2018 wird switch 2.0 über das Ausbildungsstrukturprogramm JOBSTARTER plus durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) für drei Jahre gefördert.

Kontakt

Unternehmen
Verena Becker-Czub
Stadt Aachen
Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa
switch@mail.aachen.de
Tel.: 0241 432-7624

Bewerber/-innen
Wilhelm Siemons
switch@agentur-fuer-loesungen.de
Tel.: 02471 610904

SWITCH auf Facebook

Facebook Logo

switch 2.0

Gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds.

job starter

 

 Bundesministerium für Bildung und Forschung

 

Europäischer Sozialfonds für Deutschland

 

Europäische Union

 

Zusammen. Zukunft. Gestalten.

 

Bundesinstitut für Bildung