Inhalt



[STRG] + [A] + [C]: Veranstaltungsübersicht Januar bis März 2019

[STRG] + [A] + [C]: Veranstaltungsübersicht
Januar bis März 2019

 

 

Bei dem Förderprojekt [STRG]+[A]+[C] handelt es sich um eine Qualifizierungsoffensive, um Mitarbeiter/innen in Aachener Unternehmen durch gezielte Maßnahmen Instrumente und Fertigkeiten an die Hand zu geben, um den digitalen Wandel in ihren Unternehmen aktiv mitzugestalten. Der zentrale Fokus liegt dabei auf Seminaren und Workshops, bei denen es darum geht, den digitalen Werkzeugkasten zu verstehen und anzuwenden sowie auf dem kreativen Analysieren digitaler Möglichkeiten zur Schaffung neuer betrieblicher Innovationen. Vielfältige Veranstaltungen (Fachvorträge, Betriebsbesichtigungen sowie Anwendungsdemonstrationen) zur Information und Kommunikation mit anderen Unternehme(r)n runden das Projekt ab.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter diesem Link.

 

Die Veranstaltungen im Rahmen von [STRG]+[A]+[C] sind nun auch für Unternehmen geöffnet, die kein fester Netzwerkpartner im Rahmen des Projektes sind. Bei Halbtagesworkshops entstehen dabei Kosten in Höhe von 120 Euro pro Unternehmen, wobei zwei Vertreter je Unternehmen teilnehmen können.

 

Anmeldungen bitte an strg.ac@mail.aachen.de unter Angabe von

  • Name Unternehmen
  • Name Teilnehmer
  • Funktion des Teilnehmers im Unternehmen
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer

 

 

25. Februar 2019, 18 bis 20:30 Uhr: Betriebsbesichtigung WWM

Digitalisierung durch Disruption – Wie Sie Wertschöpfung datenbasiert realisieren

Im Vortrag von CEO Dr. Christian Coppeneur-Gülz lernen Sie die branchenübergreifenden Hürden auf dem Weg der Digitalisierung kennen. An Praxisbeispielen erfahren Sie mehr über den aktuellen Paradigmenwechsel in der Unternehmenskultur und sehen welche Digitalisierungsansätze funktionieren und welche nicht.

Als Pionier gelebter digitaler Transformation in der eigenen Branche, ist die WWM GmbH & Co. KG mit Auszeichnungen wie, AC2-Innovationspreis Gewinner, bundesweiter Sieger des WeDoDigital Awards der DIHK und Best of Branchensoftware der Initiative Mittelstand geehrt worden. Ein spannender Abend mit ausgezeichnetem Digitalisierungs-Know-how zum Anfassen!

Agenda:

18:00 – 18:15      Eintreffen der Gäste mit Sektempfang

18:15 – 19:15      Vortrag in offener Diskussion

19:15 – 19:45      Betriebsbesichtigung

19:45 – 20:30      offene Gesprächsrunde bei Snacks und Getränken in der Cafeteria

 

Als Vorreiter der digitalen Transformation in der Live-Kommunikation hat die WWM die erste webbasierte Software-Lösung „myWWM“ zur Planung, Organisation und Ausführung von Messen und Events vorgestellt. Inzwischen gibt es europaweit cloudgesteuerte Service Hubs, in denen das Eventequipment gelagert und digital verwaltet wird und für die Weiterentwicklung der Software ein eigenes Lab, welches als Keimzelle der digitalen Transformation innerhalb des Unternehmens wahrgenommen wird. So bietet die Software in der neuesten Version ein Business Intelligence Modul zur eindeutigen Performancemessung von Veranstaltungen sowie der automatisierten Besuchererfassung auf Events. Diese Besucher können zielgerichtet über die digitalen Kanäle per Retargeting angesprochen werden. Die WWM ermöglicht die effektive Verknüpfung der Live-Kommunikation mit dem Online-Marketing. Nutzen Sie die Gelegenheit und erfahren Sie mehr vom Prozess des klassischen Messebauers hin zum Pionier der Digitalisierung.

 

Anmeldungen bitte bis zum 18. Februar an strg.ac@mail.aachen.de.


7. März 2019, 10 bis 13 Uhr: Workshop „Data Analytics für KMU – Lernen aus digitalen Daten“ (GOM/MTM)

Die systematische Analyse und Aufbereitung von Daten aus verschiedenen Quellen ist nicht nur für Großunternehmen mit speziell dafür eingerichteten Bereichen (Business Intelligence) ein Thema. Auch in kleineren Unternehmen sind Mitarbeiter*innen damit beauftragt zur Unternehmenssteuerung Daten über z.B. Kunden oder Produktionsprozesse für Übersichten und Entscheidungen der Leitungskräfte aufzubereiten.

Dieser Workshop soll deshalb den Wissensstand über Möglichkeiten im Bereich Data Analytics für KMU sowie über aktuelle IT-gestützte Werkzeuge vertiefen und aktualisieren und eine qualifizierte Identifikation und Beschreibung von Ansatzpunkten für Data Analytics im eigenen Unternehmen unterstützen.

Der überbetriebliche Workshop teilt sich dabei in zwei Hälften: Der erste Teil ist stärker Input-orientiert und vermittelt Konzepte und Beispiele sowie Methoden und Technologien für Data Analytics. Der zweite Teil hat stärkeren Workshop-Charakter und dient dazu, gemeinsam Ansatzpunkte für Data Analytics im eigenen Unternehmen aufzuzeigen und diese hinsichtlich wesentlicher Eigenschaften qualifiziert zu beschreiben.

Teilnahmegebühr: 120 Euro

Anmeldungen bitte bis zum 18. Februar an strg.ac@mail.aachen.de.

 

14. März 2019, 8 bis 9:30 Uhr: Vortrag und Diskussion „Künstliche Intelligenz - Gehen uns bald die Jobs aus?“ (GOM/MTM)

„Menschliche und Künstliche Intelligenz – Konkurrenz oder Partnerschaft?“

Die Welle an Aufmerksamkeit, die der sogenannten „Künstlichen Intelligenz“ in Wissenschaft, Forschung und der Wirtschaft aktuell zuteil wird, betrifft vornehmlich Lösungen auf dem Gebiet des „Maschinellen Lernens“. Darunter lassen sich, grob, Algorithmen verstehen, die sich selbst an Hand von Lerndaten optimieren. Wie gut Menschen Entscheidungen unter Unsicherheit treffen und wie Menschen im Vergleich zu Algorithmen abschneiden, wird bereits seit den 1950´er Jahren untersucht. Dabei zeigt sich immer wieder die Überlegenheit der Maschine für bestimmte Aufgabenstellungen. Mit der Digitalisierung steht nun zum ersten Mal eine technische Infrastruktur zur Verfügung, mit der das Maschinelle Lernen in der Praxis realisiert werden kann.

Während in der öffentlichen Diskussion derzeit die Befürchtung vor massiven Jobverlusten dominiert, plädiert der Vortrag für eine differenziertere Betrachtung. Richtig eingesetzt, und unter Beachtung der Grenzen solcher Verfahren, kann Künstliche Intelligenz das Arbeitsleben der Menschen auch in vielfacher Hinsicht verbessern. Im Vortrag werden praktische Beispiele des maschinellen Lernens vorgestellt. Anhand der Unterscheidung zwischen „unterstützenden“, „substituierenden“ und „erweiternden Assistenzsystemen“ werden Folgen für Arbeitsplätze diskutiert.

Referent: Prof. Dr. Thomas Mühlbradt, Leiter Forschung Deutsche MTM-Vereinigung e. V.

Anmeldungen bitte bis zum 7. März an strg.ac@mail.aachen.de.

 

20. März 2019, 16-17:30 Uhr: Labtour m2c Lab (FH Aachen)

Das Team vom m2c-lab der FH Aachen beschäftigt sich bereits seit 14 Jahren mit dem Thema des disruptiven Wandels in Wirtschaft und Gesellschaft ausgelöst durch die Digitalisierung. In dieser Zeit haben sie vielfältige Projekte betreut und konnten ein umfassendes Kompetenz-Spektrum hierzu aufbauen.

Im Rahmen der Besichtigung des Forschungslabors wird durch verschiedene Stationen an praktischen Beispielen das Thema der Digitalisierung vorgestellt. In verschiedenen Projekten wurden individuelle interaktive Systeme mit den Schwerpunkten Handel der Zukunft, Mobilität und Fitness entwickelt. Anhand der Beispiele soll verdeutlicht werden, inwiefern die Digitalisierung als Chance zu sehen ist und diese von kleinen und mittleren Unternehmen genutzt werden kann.

Anmeldungen bitte bis zum 13. März an strg.ac@mail.aachen.de.

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen und spannende Veranstaltungen mit Ihnen!

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Team von [STRG] + [A] + [C]


Anja Koonen

Tel.: +49 (0)241 432 - 7637

Fax: +49 (0)241 432 - 7699

E-Mail: Anja.Koonen@mail.aachen.de