Inhalt



Marcel Philipp besucht Heusch GmbH & Co. KG

Oberbürgermeister Marcel Philipp zu Gast bei der Heusch GmbH & Co. KG. Im Rahmen seiner Unternehmensbesuchsreihe war Oberbürgermeister Marcel Philipp zu Gast bei der Firma Heusch. Der Traditionshersteller von Schneidwerkzeugen für die Textil- und Lederindustrie – gegründet 1850 in Aachen – ist im Gewerbegebiet Eilendorf-Süd beheimatet und beschäftigt zurzeit rund 70 Mitarbeiter. 

Wie aktuell für nahezu jedes Unternehmen stellt sich auch für Heusch stärker denn je die Frage, wie sich digitale Strukturen und Prozesse effektiv in die betrieblichen Abläufe integrieren lassen. Für KMU stellt dies eine besondere Herausforderung dar, wie Hanns Peter Spaniol, Geschäftsführer der Heusch GmbH & Co. KG berichtete. Im Gespräch mit Oberbürgermeister Philipp erläuterte er, wie verschiedene Arten von Förderungen erfolgreich in die firmeninterne Innovationsentwicklung eingebunden werden konnten, um gemeinsam mit Forschungspartnern der RWTH Aachen am Einsatz eines digitalen Assistenzsystems in Form einer Datenbrille im Montageprozesse zu arbeiten. Die Unterstützung der Montageprozesskette durch die Datenbrille als Augmented Reality-System ermöglicht für Heusch nicht nur Einspareffekte, sondern verbessert auch die Wertschöpfung, indem nicht sinnvoll zu automatisierende Prozesse letztlich digitalisiert werden, ohne die Qualitätshoheit der Monteure überflüssig zu machen. Die Vereinfachung und Schematisierung dieser Arbeitsprozesse führt dazu, dass der Einsatz von Augmented Reality-Instrumenten künftig auch auf weitere Anwendungsfelder im Betriebsablauf übertragen werden soll, so z. B. auf den Kundenservice oder den Vertrieb.

Oberbürgermeister Marcel Philipp zu Gast bei der Heusch GmbH & Co. KG.

"Den akademischen Nachwuchs am Standort halten"
Im Rahmen einer Besichtigung des Produktionsbereiches gewährte das Unternehmen im Anschluss interessante Einblicke in die Schneidspiralenfertigung, wobei zwei weitere Erfolgsschlüssel Heuschs ersichtlich wurden: „Das Know How unserer Mitarbeiter ist unser Kapital“, wie Thomas H. Schäfer, ebenfalls Geschäftsführer bei Heusch, betonte. „Bei uns sind Betriebszugehörigkeiten von 40 bis 50 Jahren keine Seltenheit.“ Und auch der Einsatz der Expertise von Absolventen der exzellenten Aachener Hochschullandschaft unterstützt die Innovationsfähigkeit, schilderte Hanns Peter Spaniol. „Wir freuen, uns gleich drei junge Ingenieure für unseren Betrieb gewonnen zu haben, denn darum muss es gehen: den akademischen Nachwuchs am Standort zu halten.“