Inhalt



Weniger Bürokratie und geringere Grundstückspreise

Ende November waren Interessenten in das World Trade Center Heerlen-Aachen geladen, um Näheres über die neue Attraktivität des niederländisch-deutschen Gewerbegebietes Avantis zu erfahren. Denn kürzlich hatten sich erst die Global Player Honold Logistik Gruppe/Continental AG, Deutsche Post/DHL und die führende europäische Versandapotheke DocMorris N.V. für einen Standort auf Avantis entschieden.

„Offenkundig gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Strategiewechsel in der Vermarktung des Gewerbegebietes und den Ansiedlungserfolgen in der näheren Vergangenheit“, bemerkte Ralf Meyer von der regionalen Wirtschaftsförderungsagentur AGIT mbH, die diese Veranstaltung im Rahmen des Projektes „Euregiolog³/gate4logistics“ federführend organisiert hatte. Zuvor hatte der Unternehmensvertreter von DocMorris, Projektmanager Paul Mooren, in seinem Vortrag klargestellt, dass die Vereinfachungen im Bebauungsplan von Avantis und die ermäßigten Grundstückspreise wichtige Gründe für Entscheidungsfindung waren.

Dieter Begaß, Leiter des Fachbereichs Wirtschaftsförderung/Europäische Angelegenheiten bei der Stadt Aachen, freute sich darüber, dass in den anderthalb Jahren seit der Neuausrichtung der Vermarktung des Gewerbegebietes im Verhältnis zu den Vorjahren ein Mehrfaches der Fläche verkauft werden konnte.

Nach dem Vortragsteil durften die Teilnehmer einen Blick hinter die Kulissen von DocMorris und Honold/Continental werfen und sich somit ein Bild von den letzten Ansiedlungserfolgen auf Avantis machen. Das anschließende „Get Together“ nutzten zahlreiche Interessenten für Gespräche mit Marktteilnehmern.

Das Hauptziel des Projektes „Euregiolog³/gate4logistics“ ist die Stärkung des Logistiksektors in der Euregio Maas-Rhein als ein logistischer „Hotspot“. Durch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Projektpartner in den Kernbereichen Arbeitsmarkt, Marketing und Netzwerk solle zudem über das Projektende hinaus eine euregionale Logistikplattform etabliert werden.

Die AGIT organisierte diesen Netzwerkevent als Partner des Interreg IV A Projektes „Euregiolog³/gate4logistics“ mit Unterstützung der Kamer van Koophandel (NL), der niederländischen Provinz Limburg, der IHK Aachen und der Stadt Aachen.

Weitere Informationen
www.gate4logistics.info

Ansprechpartner
AGIT mbH
Ralf Meyer
Fon: +49 (0)241/963-1039
Mail: r.meyer@agit.de
www.agit.de