Inhalt

Himmel und Äd



 

Himmel und Äd © Hildebrandt - Fotolia.com„Himmel und Erde“ ist in vielen Regionen Deutschlands ein traditionelles Gericht, wobei die Zubereitung von Region zu Region verschieden ist.

Es ist seit dem 18. Jahrhundert bekannt und erhielt seinen Namen von der früher geläufigen Bezeichnung Erdapfel für Kartoffel, so dass „Himmel“ für die Äpfel an den Bäumen und „Erde“ für die Äpfel in der Erde als Hauptbestandteile des Gerichts steht. Die Kombination von säuerlichen Beilagen mit Fleisch und/oder Kartoffeln ist typisch für das Rheinland.

Meist wird dieser kulinarische Leckerbissen aus Stampfkartoffeln und Apfelmus zubereitet.

Die typische rheinische Variante serviert man jedoch mit Kartoffeln, vermischt mit Apfelmus oder gekochten Apfelstückchen, dazu gebratene oder geräucherte Blutwurst, Zwiebeln, Speck oder Leberwurst.

Wer jetzt Appetit auf diese herzhaft-süße Köstlichkeit bekommt, wird in den meisten Aachener Restaurants und Gaststätten mit regionaler Küche fündig. Ergänzt werden sollte das Gericht unbedingt mit einem Bier, z.B. dem typischen Aachener Degraa Pils.




 

 

 

 

Hotel-Buchungsportal des aachen tourist service e.v.

Buchungsportal der Pauschalangebote des aachen tourist service e.v. und der Aachener Hotels

Stadtführungen

Souvenirkatalog

Newsletter