Inhalt



Radverkehrsanlagen Aachen-Ost

Radverkehrsanlagen Aachen Ost

190906_Stolberger Straße_450

Die Markierung von Radverkehrsanlagen in Aachen-Ost ist Teil des Projektes "Maßnahmenplan Radverkehr".

Auf den verkehrlich sehr stark vom Kfz belasteten Hauptverkehrstraßen im Osten Aachens klaffte besonders lange eine bedeutende Lücke im Radverkehrsnetz der Stadt Aachen. Radverkehrsanlagen entlang von Hauptverkehrsstraßen dienen dazu, dass die Menschen in allen Straßen sicher zu den Radrouten bzw. zu ihrem Ziel gelangen können.

Für längere Radstrecken empfehlen wir die Radrouten der Stadt Aachen auf verkehrsärmeren Straßen, die man sich sehr gut im Radroutenplaner des Landes NRW anzeigen lassen kann, auf dem Computer zuhause oder auf dem Smartphone unterwegs. Hier arbeitet die Stadt Aachen intensiv am Aufbau des "Rad-Vorrang-Netzes".

Gefördert mit Mitteln des Landes NRW wurden im Sommer 2019 auf den u.a. Straßen bzw. Straßenabschnitten erstmalig Radverkehrsanlagen geschaffen:

  • Adalbertsteinweg (Bismarckstr. bis Josefskirche)
  • Stolberger Straße
  • Joseph-von-Görres-Straße
  • Sedanstraße

Als Führungsform wurden sogenannte "Schutzstreifen" unter Beachtung der "Empfehlung für Radverkehrsanlagen" (ERA) gewählt, die im Begegnungsfall vom Kfz mitbenutzt werden dürfen. Radfahrer sind dabei - wie überall - von allen Kraftfahrzeugen mit einem Abstand von mind. 1,5 m zu überholen. Um die Orientiertung der Autofahrer bzgl. ihrer Fahrlinie auf den Radverkehr zu lenken, wurde außerhalb der Kreuzungen weitgehend auf die Anordnung der Markierung von Fahrspur- bzw. Mittellinien verzichtet.

Auf dem Adalbertsteinweg wurde als Beispiel die Anzahl der Fahrspuren für den Kfz-Verkehr von vier auf zwei Spuren reduziert und ein Schutzstreifen von 1,75 m Breite angelegt zzgl. einem Sicherheitstrennstreifen zum Schrägparken von 1 m.

Im Foto dargestellt ist die Markierung von Schutzstreifen auf der Stolberger Straße.

190906_Stolberger Straße_Schutzsstreifen_450

Die Maßnahme wurde vom Mobilitätsausschuss am 21.05.2015 aufgrund der Vorlage "Maßnahmenplan Radverkehr, Radverkehrsanlagen in Aachen-Ost, Bau- und Ausführungsbeschluss" beschlossen. Am 23.06.2016 wurden aufgrund von Anregungen des ADFC Aachen Änderungen zu dieser Planung im Mobilitätsausschuss beschlossen.

Nach der Bewilligung von Fördermitteln wurden für die Ausführung der Maßnahme im Sommer 2019 sogenannte "Markierungs- und Verkehrszeichenpläne" erstellt und angeordnet. Diese finden Sie rechts unter "Dokumente".

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um gegenseitige Rücksichtnahme und wünschen allen ein sicheres Ankommen.