Inhalt



Schillerstraße

Anlass und Ziel | Planung

Projektphase: Bau

Aktuell: In der Woche vom 26. Juni 2017 beginnen die Tiefbauarbeiten in der Schillerstraße. Die STAWAG erneuert den Mischwasserkanal und Teile des Wassernetzes zwischen Kreuzung Goethestraße und Schillerstraße 20. Nach derzeitigem Planungsstand beträgt die Bauphase ca. zwei Monate. Im Anschluss daran wird die Stadt Aachen die Fahrbahn und Nebenanlagen von Goethestraße bis Schillerstraße 25 neu gestalten. Die Maßnahme soll bis Ende Oktober beendet werden. Leider entfallen während der Arbeiten einige Parkmöglichkeiten im öffentlichen Verkehrsraum. Anlieger und Lieferverkehr bleiben gewährleistet. Auch die ansässigen Einzelhändler bleiben erreichbar. Es kann zu Änderungen bei den Zu- und Ausfahrten auf die Kundenparkplätze kommen. Sollten vorübergehende kurzzeitige Sperrungen notwendig sein, werden Sie im Vorfeld über die örtliche Bauleitung informiert. Die genaue Verkehrsregelung erfahren Sie über die Beschilderung rechtzeitig vor Beginn der Baumaßnahme.

  Baustellen im Sommer und Herbst 2016

Anlass und Ziel

In der Schillerstraße in der Hausnummer 25 befindet sich ein Seniorenheim, eine Arztpraxis, eine Praxis für Physiotherapie und eine Apotheke. Deshalb wird schon seit Jahren an dieser Stelle ein barrierefreier Ausbau der umliegenden Gehwege als dringend erforderlich erachtet. Der Gehweg hat streckenweise eine Querneigung von über 10 %, was die Nutzung mit Rollatoren und Rollstühlen stark beeinträchtigt. Für Blinde und gehbehinderte Menschen gibt es keine sichere barrierefreie Querungsmöglichkeit. Zudem sind die Gehwege und die Fahrbahn in einem dringend erneuerungsbedürftigen Zustand. Zwischen Hausnummer 20 und dem Spielplatz kommt es bei starken Regenereignissen zu einem Rückstau in den Abläufen und somit zur Überschwemmung der Fahrbahn und Gehwege. Die derzeitige praktizierte Parkregelung schränkt die nutzbare Gehwegbreite teilweise bis auf 90 Zentimeter ein.

Planung

Die Schillerstraße soll ab Hausnummer 20 bis zum Kreuzungsbereich Goethestraße auf einer Länge von 140 m komplett erneuert werden. Die Fahrbahn wird eine Breite von 6 Meter erhalten, die Gehwege sollen beidseitige 2,55 Meter, die Parkstreifen 2,00 Meter breit werden mit insgesamt 31 Parkständen. An einem der Ausgänge des Seniorenheims ist eine barrierefreie Querung für Fußgänger vorgesehen. Kreuzungsbereiche und Gehwege werden mit taktilen Leitelementen und geteilten Überwegen ausgestattet. Aufgrund der Außengastronomie vor der Bäckerei (Hausnummer 50) wird der taktile Leitstreifen mittig im Gehweg angelegt.
Derzeit bestehen in der Schillerstraße 36 Parkplätze. Aus der neuen Planung heraus ergeben sich 31 Parkstände.
Am 21. Januar 2016 fand im Seniorenheim eine Bürgerinformationsveranstaltung statt, an der rund 70 Personen teilnahmen. Das Protokoll ist hier einsehbar. Der Baubeginn wird voraussichtlich im Jahr 2017 erfolgen. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich 6 Monate. Die Supermärkte werden während der Baumaßnahme jederzeit erreichbar bleiben.

Entwässerung

An Station 0+13,00 m wird der bestehende Ablauf erneuert und mit einem Muldenaufsatz versehen. Im Tiefpunkt bei Station 0+40,00 m werden 2 Abläufe jeweils separat an die bestehende Kanalleitung angeschlossen. Hinzu kommen 3 weitere neue Abläufe auf der südlichen Fahrbahnseite und 1 neuer Ablauf auf der nördlichen Seite an Station 0+130,00 m. Insgesamt werden 7 neue Abläufe eingebaut.
Die STAWAG wird Sanierungen am Kanal vornehmen.