Inhalt



Ludwigsallee

Projektphase: Ausführungsplanung

Video der Bürgerinformation zur Umgestaltung abrufbar

Die Aufzeichnung der digitalen Bürgerinformation vom 17.11. ist hier www.YouTube.de/stadtaachen abrufbar [Die Aufzeichnung ist 1Std 42 Min. lang und startet nach 2 Min. 30 Sekunden].

Die der Bürgerinformation zugrundeliegenden Pläne können Sie unter der Vorlage vom 25.06.2020 im Internet finden. Details daraus sind in der Präsentation, die auch rechts abrufbar ist, erläutert.

Im Foyer des Verwaltungsgebäudes "Am Marschiertor" können die die Unterlagen zur Umgestaltung der Straße bis 27. November eingesehen werden: montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr, freitags von 8 bis 14 Uhr. Dort können schriftliche Eingaben abgegeben werden. Eingaben sind aber auch per Mail an folgende Adresse versandt werden: verkehrsmanagement@mail.aachen.de.

Die Stadtverwaltung Aachen möchte vor allem den Anwohnerinnen und Anwohnern in der Bürgerinformation die aktuelle Planung vorstellen. Aufgrund der Corona-Pandemie informiert die Stadt die Interessierten über geplante aktuelle Projekteaber anders als bisher.  

Hintergrund und Beschlusslage

Die Ludwigsallee weist seit Jahren funktionale Mängel auf. Daher ist die Neuaufteilung des gesamten Verkehrsraums notwendig.

Der Netzbetreiber Regionetz erneuert bis vrstl. zum 2. Quartal 2021 die Versorgungsleitungen zwischen Krefelder Straße und Kupferstraße. Im Anschluss an diese Maßnahme soll der Straßenraum wiederhergestellt und die nicht mehr regelkonformen Gehwege und Radverkehrsanlagen verbessert werden.

Die Bezirksvertretung Aachen-Mitte und der Mobilitätsausschuss haben die Neuaufteilung der Verkehrsflächen der Ludwigsallee in ihren Sitzungen am 24. und 25. Juni 2020 beraten und beschlossen. Danach soll die Verwaltung eine Ausführungsplanung auf Grundlage des Querschnitts „Planung V5“ erstellen und darüber die Bürgerschaft in einer Veranstaltung informieren. Die Unterlagen dazu sind im Ratsinformationssystem der Stadt Aachen zu finden: Vorlage Ludwigsallee

Baukosten

Kosten und Beitragspflicht

Der Mobilitätsausschuss der Stadt Aachen hat am 25.06.2020 die Verwaltung mit der Erstellung der Ausführungsplanung auf Grundlage des Querschnitts „Planung V5“ beauftragt. In der Beschlussvorlage werden geschätzte Herstellungskosten für die Anlage eines Radweges auf Gehwegniveau von ca. 765.000 Euro genannt.

Neben den Baukosten des Radwegs auf Gehwegniveau sind in dieser Summe auch die grundhafte und barrierefreie Erneuerung des Gehwegs in gesamter Breite im Abschnitt zwischen Salvatorstraße und Lousbergstraße enthalten. Ebenso enthalten sind die Kosten für die bauliche Neugestaltung der Einmündungsbereiche Salvatorstraße und Lousbergstraße inkl. taktiler Leitelemente.

Die Herstellungskosten beinhalten neben den reinen Baukosten u. a. Kostenansätze für externe Ingenieurleistungen, Anpassungen der Beleuchtung und notwendige Nebenleistungen wie die aufwendige, bauzeitliche Verkehrsführung, die Baumfällung sowie das Versetzen des Fahrgastunterstandes. Im Rahmen dieser Baumaßnahme sind keine baulichen Änderungen an der Dreiecksinsel in der Einmündung der Kupferstraße vorgesehen.

Die Baumaßnahme in der Ludwigsallee löst eine Beitragspflicht gemäß § 8 Kommunalabgabengesetz NRW (KAG) aus.

Baustelle auf der Ludwigsallee bis Februar 2022

Die Regionetz will ihre Ver- und Entsorgungsleitungen sowie eine Anzahl an Hausanschlussleitungen bis zum 2. Quartal 2021 erneuert haben. Im Anschluss daran will dei Stadt die Radverkehrsanlage zwischen Krefelder Straße und Kupferstraße erneuern. Nach derzeitigem Planungsstand sind hierfür aktuell acht Monate reine Bauzeit vorgesehen.

Seit August 2020 ist die Ludwigsallee zwischen Bastei und Kupferstraße komplett gesperrt. Der Verkehr Richtung Roermonder Straße/Ponttor wird über die parallel verlaufende Saarstraße umgeleitet. Hinter dem Veltmanplatz geht es zurück zur Ludwigsallee.

Stadtplanausschnitt

Aufgrund zahlreicher Konflikte zwischen Kraftfahrzeugen, Rad- und Fußverkehr wurde der Parkstreifen in der Saarstraße entfernt und für die Bauphase ein Radweg Richtung Krefelder Straße/Bastei eingerichtet.

Das Lousbergviertel sowie die Anlieger*innen der Ludwigsallee sind jederzeit erreichbar. Die Ludwigsalle wird für Anwohner*innen, ihre Gäste und auch für Rettungsdienste, Müllabfuhr sowie Taxis in beiden Richtungen jeweils bis zur Baustelle frei gegeben. Gearbeitet wird immer in kleinen überschaubaren Bauabschnitten.

Eine gut besuchte Präsenz-Info-Veranstaltung zu den Regionetz-Bauarbeiten und den Umleitungsverkehren während der Bauzeit fand am 15. Juli 2020 im Tivoli-Stadion statt. Die beiden dort gezeigten Präsentationen sind auf dieser Seite ebenfalls in der rechten Spalte zu finden.


Die Ludwigsallee zwischen Bastei und Kupferstraße bekommt neue Ver- und Entsorgungsleitungen. Diese Bauarbeiten der Regionetz dauern bis in den Sommer 2021. Danach will die Stadt bis etwa Februar 2022 die Straße umgestalten. @ Stadt Aachen/Katharina Franke

Video vom 17.11.2020

...auf dem YouTube-Kanal der Stadt Aachen

Dokumente

Bürgerinformation Umgestaltung

17.11.2020

Präsentation während des LifeStreams am 17.11.

An die Anwohner verteilter Einladungsflyer

Im Vorfeld bereitgestellt Präsentation


Info-Veranstaltung Baumaßnahme

15.07.2ß20

Einladung

Präsentation Regionetz-Arbeiten

Präsentation Verkehrsführung