Inhalt



(Altlasten-)Verdachts-
flächenkataster

Die Untere Bodenschutzbehörde führt (auf Basis § 7 + 8 LBSchG) ein Kataster, in dem altlastenverdächtige Flächen, Verdachtsflächen, schädliche Bodenveränderungen, Altlasten und Flächen, auf denen eine schädliche Bodenveränderung zu befürchten ist, verzeichnet sind.

Dies sind Flächen, auf denen eine Bodenverunreinigung bekannt ist, aber auch Verdachtsflächen, bei denen aufgrund ehemaliger bzw. aktueller Nutzungen mit einer Verunreinigung des Untergrundes gerechnet werden kann. Z.B. sind dies stillgelegte Deponien und sonstige Ablagerungen, stillgelegte Industrie- und Gewerbestandorte und Militärstandorte, und heute in Betrieb befindliche Standorte und Flächen aus Produktion und Weiterverarbeitung bei denen eine Bodenverunreinigung möglich ist.

Bodenbelastungskarte

Derzeit sind für das Aachener Stadtgebiet 5336 schädliche Bodenveränderungen, Verdachtsflächen, Altlasten und altlastenverdächtige Flächen erfasst (Stand Mai 2011). Darunter befinden sich 3267 Altstandorte und 833 Altablagerungen.