Inhalt



Talisman Karls des Großen

Replik des Talismans Karls des Großen (2014), Foto: Philipp Hausmann
Replik des Talismans Karls des Großen (2014), Foto: Philipp Hausmann

Zum Karlsjahr 2014 haben dreizehn Werkstätten der Gold- und Silberschmiede-Innung eine Replik des berühmten Talismans Karls des Großen erstellt. Diese Kopie, deren Original in der Aachener Partnerstadt Reims aufbewahrt wird, ist jetzt aus dem Centre Charlemagne ins Rathaus gewandert, wo es die nächsten drei Monate im Werkmeistergericht ausgestellt sein wird.

Der Talisman Karls des Großen, der bis 1804 zum Aachener Domschatz gehörte, ist ein sogenanntes Enkolpion, eine Art Kapsel mit einer eingeschlossenen Reliquie, die man an einer Kette um den Hals tragen konnte. Der Talisman, von Albrecht Dürer als „herrliche Köstlichkeit“ bezeichnet, ist aus Gold gefertigt und mit zahlreichen Edelsteinen und Naturperlen besetzt.

Zur Begutachtung des Originals waren Vertreter der Gold- und Silberschmiede-Innung in Kooperation mit dem Institut Français Aachen nach Reims gefahren und hatten das wertvolle Stück der karolingischen Goldschmiedekunst persönlich in Augenschein genommen.

Sonderausstellung im Rahmen der Feierlichkeiten zu „50 Jahre Städtepartnerschaft Aachen-Reims“

Herausgegeben am 07.06.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo