Inhalt



Zuschüsse für Sportvereine

In seiner gestrigen Sitzung (Donnerstag, 16. März) hat der Sportausschuss der Stadt Aachen Zuschüsse an Aachener Sportvereine beschlossen – die Beschlüsse fielen einstimmig.

Der SV Eintracht Verlautenheide 1912 e.V., Hauptnutzer des städtischen Sportplatzes Heider-Hof-Weg, hat 2015 die benachbarte Tennissportanlage des TC Verlautenheide gekauft und dort ein vereinseigenes, kleines Kunstrasenspielfeld errichtet. Das Spielfeld ist vorgesehen für den Trainingsbetrieb und für Meisterschaftsspiele der Jugendmannschaften, die auf kleineren Spielfeldern stattfinden dürfen. Dadurch werden die sportlichen Voraussetzungen für den Verein verbessert, die Anlage wird aufgewertet. Die kompletten Kosten für den neuen Platz, der seit September 2016 fertig ist, betragen 196.248,62 Euro. Der Sportausschuss hat die kompletten investiven Mittel von 20.000 Euro, die für 2017 im Haushalt eingestellt sind, als Zuschuss zu der Maßnahme genehmigt, da für 2017 keine weiteren Anträge vorlagen.

Der Burtscheider Turnverein 1873 e.V. möchte für seine Nachwuchsabteilung zwei neue Jugendfußballtore mit Kippsicherungen anschaffen und auf dem Sportplatz Siegel nutzen. Die Gesamtkosten betragen laut Angebot 2.157,99 Euro, der genehmigte 25-prozentige Zuschuss 539,50 Euro.

Ebenfalls für den Trainingsbetrieb benötigt die Damenfußballabteilung des TSV Alemannia Aachen ein bewegliches Großfeld-Fußballtor mit Transportrollen und einem Tornetz. Ein Angebot in Höhe von 1.816,39 Euro ergibt einen städtischen Zuschuss für den Verein in Höhe von 454,10 Euro.

Herausgegeben am 18.03.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo