Inhalt



Le Beau Vélo de Ravel

Das Radfahren spielt am Wochenende des 1. und 2. Juli eine große Rolle in Aachen und Umgebung. Am Samstag, 1. Juli, stehen der Fahrradaktionstag auf dem Katschhof (11 bis 16 Uhr), das Radrennen rund um Dom und Rathaus (ab 16 Uhr) sowie das Radtouristikevent „Le Beau Vélo de Ravel“ im ostbelgischen Raeren mit einem Abstecher nach Deutschland auf dem Programm. Am Sonntag, 2. Juli, folgt dann die „Tour de France“, deren Teilnehmer von Düsseldorf kommend durch Aachen flitzen und an diesem Tag bis nach Lüttich weiterfahren.  
 
Die Radrundtour „Le Beau Vélo de Ravel“ beginnt um 13.15 Uhr im Vivacité-Dorf an der Gewerbestraße in Raeren und endet später am Nachmittag auch hier. Das Besondere an dieser Etappe ist der grenzüberschreitende Charakter der Radtour über 28 Kilometer. Vom Vivacité-Dorf aus führt die Tour über die Eynattener Straße und Kinkebahn in Richtung deutsche Grenze. Für die weniger geübten Fahrer wird eine kleinere Strecke angeboten. Sie führt vom Ende der Kinkebahn aus über die Raerener Straße sowie Marienthal und kehrt dann auf die normale Route der großen Rundfahrt zurück.
 
Halbzeitpause auf dem Freizeitgelände Walheim
Auf deutscher Seite geht’s dann weiter über Sief, Schleckheim, Kornelimünster und Hahn nach Walheim zum Freizeitgelände, wo an diesem Wochenende ein großes Sommerfest stattfindet. Das Freizeitgelände stellt den Radfahrern der Ravel-Tour eine Showbühne mit eigenem Rahmenprogramm und Verpflegungsmöglichkeiten zur Verfügung.
Nach einem Zwischenstopp in Walheim folgen die Teilnehmer dem RAVeL-Radweg bis zum Stellwerk Langenbend, durchqueren das Dorf Raeren und kehren über Grachtstraße, Kinkebahn, Altenbau und Gewerbestraße zurück zum Ausgangspunkt im Vivacité-Dorf. Die Hauptgruppe wird dort gegen 16 Uhr dort eintreffen. Danach folgt ein buntes Unterhaltungsprogramm auf der großen Showbühne im Gewerbepark in Raeren. Mit dabei sind die Musikgruppen Delta, Noa Moon und De Räuber.
 
Die Veranstaltungsreihe „Le Beau Vélo de Ravel“ hat mittlerweile eine lange Tradition in Ostbelgien. Im vergangenen Jahr war Kelmis an der Reihe, davor gab es bereits Stationen in Lontzen, Eupen, Bütgenbach, Burg Reuland, Malmedy, Waimes  und St.Vith.
 
Weitere Informationen zum Ereignis sind zu finden auf der offiziellen, französischsprachigen Internetseite www.rtbf.be/lebeauvelo.

Herausgegeben am 22.06.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo