Inhalt



„Prädikat Familienfreundlich“

Das „Prädikat Familienfreundlich“ wurde  erneut verliehen

  • Zwei Aachener Firmen und ein Verein erhalten in diesem Jahr das „Prädikat Familienfreundlich“.
  • Beispielhafte Möglichkeiten wie Homeoffice, ein Eltern-Kind-Arbeitsplatz oder flexible Gleitzeiten vereinfachen den Spagat zwischen Familie und Beruf.
  • Die Preisträger zeigen, dass Familienfreundlichkeit möglich ist und auch nach außen getragen werden sollte.

praedikat_familienfreundlich_2017
Das „Prädikat Familienfreundlich“ erhielten in diesem Jahr die Exapt Systemtechnik GmbH, die Alexianer Aachen GmbH und der Verein Gut! Brander Hof. © Stadt Aachen

Endlich war es wieder so weit. Am Dienstag, 19. September, wurde das „Prädikat Familienfreundlich“ an drei Institutionen aus Aachen verliehen, darunter die Exapt Systemtechnik GmbH, die Alexianer Aachen GmbH und der Verein Gut! Brander Hof.

Das „Prädikat Familienfreundlich“ ist eine Auszeichnung, die jedes Jahr an Institutionen, Organisationen oder auch Privatpersonen verliehen wird, die sich besonders intensiv damit beschäftigen, ihre Umwelt familienfreundlicher zu gestalten. Susanne Schwier, Dezernentin für Kinder, Schule und Jugend der Stadt Aachen, freute sich: „Ich bin froh, dass wir hier in Aachen so viele Institutionen, Organisationen und Menschen haben, die Familienfreundlichkeit leben und diese auch nach außen tragen.“

Familienfreundlichkeit und Wirtschaft sind möglich
Die Firma Exapt Systemtechnik GmbH durfte als erste ihr „Prädikat“ in Empfang nehmen. Als Begründung für die Auswahl dieser Firma las Susanne Schwier einige der Kriterien vor, die diese Firma so familienfreundlich macht: „Die Exapt Systemtechnik GmbH hat sich ausgiebig mit dem Thema auseinander gesetzt. Das sieht man an der außerordentlich flexiblen Gleitzeitregelung, der Möglichkeit Brückentage auf Überstundenbasis frei zu nehmen, dem eingerichteten Eltern-Kind-Arbeitsplatz, um Betreuungsengpässe kurzfristig lösen zu können und der Möglichkeit via Homeoffice von zu Hause aus zu arbeiten.“ Das seien nur einige Gründe, warum die Jury fand, dass diese Firma das „Prädikat Familienfreundlich“ verdient habe.

Als nächstes wurde der Alexianer Aachen GmbH die Auszeichnung überreicht. Auch diese Einrichtung hat verschiedene Maßnahmen getroffen, um es den Angestellten so einfach wie möglich zu machen, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. „Die Alexianer Aachen GmbH berücksichtigt die persönlichen Lebenslagen ihrer Mitarbeiter und achtet auf ihre Gesundheit, indem sie beispielsweise vergünstigt bei MedAix trainieren können. Durch Überstunden können zusätzliche freie Tage erwirtschaftet werden und während der Elternzeit besteht die Möglichkeit an Weiter- und Fortbildungsprogrammen teil zu nehmen, auch von zu Hause aus über das e-learning-Angebot“, sagte Dezernentin Schwier. Außerdem könnten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für sich und ihre Familie Essen in der Küche bestellen, das sie dann nach Schichtende mit nach Hause nehmen.

Menschen durch Angebote zusammenbringen  
Zu guter Letzt erhielten die Vertreter des Vereins Gut! Brander Hof ihr „Prädikat Familienfreundlich“. Susanne Schwier erläuterte, was diesen Verein so familienfreundlich macht: „Zunächst möchte ich betonen, dass diese Menschen hier alle ehrenamtlich arbeiten. Sie bringen Menschen durch Familienfeste, Abendmärkte oder mit dem Repair-Café, bei dem man kaputte Haushaltsgeräte reparieren kann, zusammen. Außerdem wird auf dem Gelände bald eine Kita eröffnen. Geplant sind auch ein Mütter-Väter-Café und ein Buchhaus.“ Mit der Verleihung des Preises wolle die Jury „Prädikat Kinderfreundlich“ die Aktiven im Verein ermutigen, weiter zu machen und die vielen Ideen, die es noch gibt, umzusetzen.

Die Entscheidung, wem dieser Preis verliehen wird, trifft eine Jury. Dieser gehörten in diesem Jahr Oberbürgermeister Marcel Philipp, die Dezernentin für Kinder, Schule und Jugend der Stadt Aachen Susanne Schwier, der Vorsitzende des Kinder-und Jugendausschusses Bernd Krott sowie Vertreter der einzelnen Fraktionen. Außerdem entschieden bei der Auswahl drei Kinder der städtischen katholischen Grundschule Am Fischmarkt und drei Jugendliche der Evangelischen Kinder- und. Jugendhilfe Aachen-Brand mit.

Herausgegeben am 20.09.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo