Inhalt



Chorbiennale: „Nachklang“

Chorbiennale: „Nachklang“ am Freitag mit dem WDR-Rundfunkchor
 
Der große Konzertmarathon ist vorbei, doch für alle, die noch einmal Chorbiennale-Flair schnuppern wollen, bietet sich in wenigen Tagen die Gelegenheit dazu: Denn dann gibt es mit „Norwegian serenade“ am Freitag, 7. Juli, den „Nachklang“ zur 5. Internationalen Chorbiennale in der Kirche St. Jakob an der Jakobstraße. Besucher können sich auf den WDR-Rundfunkchor unter der Leitung von Stefan Parkmann freuen. Konzertbeginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet 19 Euro (ermäßigt 12 Euro). Parkman schlägt die Brücke von klassischer Chormusik aus Norwegen (Edward Grieg, Christopher Theofanidis, Nils Lindberg, Eric Whitacre) zum Jazzgesang und zur freien Improvisation der deutsch-afghanischen Jazzsängerin Simin Tander mit Tord Gustavsen (Klavier) und Etienne Nillesen (Schlagwerk). Der WDR-Rundfunkchor ist ein Profi-Ensemble mit 45 Sängerinnen und Sängern. Das Profil des Chores ist Repertoire-Vielfalt in Perfektion und Spezialisierung auf innovative Werke sowohl im A-capella- als auch im chorsinfonischen Bereich. Weitere Infos zum letzten Konzert im Rahmen der Internationalen Chorbiennale 2017 finden Sie unter www.chorbiennale.com.

nachklang
Nachklang: Der WDR-Rundfunkchor lädt die Zuhörer am 7. Juli zum „Nachklang“ der Chorbiennale 2017 ein. Beginn des Konzerts ist um 20 Uhr. © WDR / Fulvio Zanettini

Herausgegeben am 04.07.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo