Inhalt



Beleuchtung für Radfahrer

„Lichtaktionstag“ lockt am Samstag, 14. Oktober, zum Elisenbrunnen
 
Der nächste „Lichtaktionstag“ speziell für Radfahrer steht vor der Tür. Am Samstag, 14. Oktober, informieren Stadt, Polizei und Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) von 11 bis 15 Uhr am Elisenbrunnen, was Radlerinnen und Radler tun können, um besser gesehen zu werden. Nicht nur in der dunkleren Jahreszeit. Der Lichtaktionstag ist ein Angebot im Rahmen der städtischen Kampagne „FahrRad in Aachen“.

Knapp 40 Prozent der Radfahrer sind bei Dunkelheit mit mangelhafter oder ohne Beleuchtung unterwegs. Dabei müssen Fahrräder mit einer funktionierenden Lichtanlage ausgestattet sein, schreibt die Straßenverkehrs-und Zulassungs-Ordnung (StVZO) vor.

Wer ohne vorschriftsmäßige Beleuchtung unterwegs ist, riskiert nicht nur Verwarnungsgelder, sondern auch, dass er im Dunkeln von anderen Verkehrsteilnehmern übersehen wird. Damit das nicht passiert, müssen Radlerinnen und Radler dafür sorgen, dass ihr Licht stets einsatzbereit ist. Überdies sollten sie durch Reflektoren und helle Kleidung im Straßenverkehr auf sich aufmerksam machen.

Herausgegeben am 12.10.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo