Inhalt



Oberbürgermeister Philipp erhält Zuwendungsbescheid für „ehrenamtinteraktiv“

Oberbürgermeister Marcel Philipp erhielt bei seinem Besuch in Düsseldorf am 16. Dezember 2019 den Zuwendungsbescheid über rund 560.000 Euro von Staatssekretärin Andrea Milz. Die von der Stadt Aachen entwickelte Projektidee zu „ehrenamtinteraktiv“, einer digitalen Plattform zur smarten Vernetzung unterschiedlicher Akteure im Bereich ehrenamtlichen Engagements wurde von Seiten des Landes NRW mit dieser Förderung ausgezeichnet.

ehrenamtinteraktiv_aachen

Staatssekretärin Andrea Milz überreicht den Zuwendungsbescheid an Oberbürgermeister Marcel Philipp. Foto: Land NRW / Andrea Bowinkelmann

Davon kommen rund 460.000 Euro aus dem Förderprogramm »Digitale Modellregionen« des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und 100.000 Euro von der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen. Im Rahmen dieses Förderprogramms wurden die Modellregionen Aachen, Gelsenkirchen, Paderborn, Soest und Wuppertal aufgefordert, innovative Ideen zu entwickeln um ihre Verwaltung schneller zu digitalisieren, Bürgern und Unternehmen attraktive Angebote zu bieten und mit der Wirtschaft innovative Projekte zur Stadtentwicklung umzusetzen.

Staatssekretärin Milz: „Die Landesregierung will das ehrenamtliche Engagement im Land weiter stärken und dazu die Chancen der Digitalisierung besser nutzen. Dies entspricht auch einem Antrag des Landtages. Das Aachener Projekt kann uns dabei unterstützen. Es soll dazu beitragen, die Vernetzung zu beschleunigen und die Engagementaktivitäten zu befördern. Dabei kann es auch als Blaupause für andere Kommunen im Land dienen.“

Das Aachener Projekt „ehrenamtinteraktiv“ geht dabei von der Grundidee aus, dass durch den unmittelbaren und spontanen Austausch vieler verschiedener Akteure der Stadtgesellschaft, wie Vereine, Unternehmen, Bildungseinrichtungen und natürlich die engagierten und engagementinteressierten Aachenerinnen und Aachener, die hier seit Jahren gelebte Ermöglichungskultur ehrenamtlichen Tuns nachhaltig und lebensnah unterstützt. Alle Angebote und Bedarfe werden zusammengebracht und unter vorgegebenen Kriterien miteinander abgeglichen. Dabei können mittels der angebotenen Plattform Angebot und Nachfrage transparent und benutzerorientiert dargestellt , mögliche Matches schnell und präzise gefunden und ergänzende Nutzungsdienste wie Umkreissuche und Kalenderfunktion eingebunden werden. So können kurzfristige und spontane ehrenamtliche Aktivitäten ebenso wie langfristig angelegte Engagements sofort dargestellt und gefunden werden. Darüber hinaus können auch Bereiche wie Fortbildungen von und für Ehrenamtler, das soziale Engagement von Unternehmen im Rahmen der Corporate Social Responsibility (CSR), Service Learning Angebote und Charity Events angeboten werden, so dass jeder schnell das für ihn passende Match findet. Alle Akteure rücken auf diese Weise digital unterstützt näher zusammen. Die Plattform wird erst durch die Beteiligung aller lokalen Akteure lebendig.

Das Aachener Projekt wird exemplarisch für alle Kommunen in NRW entwickelt und bietet damit die Grundlage für eine landesweite Nutzung.

Herausgegeben am 10.01.2020 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram